Handball: Zwei Lokalderbys bringen Spannung ins Wochenende

Handball: Zwei Lokalderbys bringen Spannung ins Wochenende

Handball: In der Bezirksliga empfängt der ASV Rurtal den TV Erkelenz, bei den Frauen der HSV Wegberg den ASV Rurtal Hückelhoven.

Die Landesliga-Handballer des ASV Rurtal Hückelhoven hoffen auf einen weiteren Sieg - dieses Mal gegen den drittplatzierten ATV Biesel. Rurtals Reserve und der ETV bestreiten heute ihr Lokalderby. Tags drauf treffen Wegbergs Frauen auf die Rurtaler.

Landesliga. Bei den Rurtaler Herren läuft es gerade rund. Nach drei Siegen in Folge ging es in der Tabelle nach oben - mit Aussicht auf mehr. Gegen den ATV Biesel wollen sie auf dieser Erfolgswelle bleiben, doch der Tabellendritte wird kein einfacher Gegner. Im Hinspiel konnte der ASV mit zwei Toren die Punkte daheim halten. Heute Abend werden sie als Gäste versuchen, an ihre bisherige Leistung anzuknüpfen. "Wir können gegen jede Mannschaft in der Liga gewinnen, genauso aber auch verlieren", lautet Norbert Borgmanns Fazit, das heute wie an kaum einem Spieltag gilt.

Bezirksliga. In der Bezirksliga steht das Lokalderby des ASV Rurtal II gegen den TV Erkelenz an. Tabellarisch ist der ASV als Letzter der Underdog, aber auch beim ETV läuft es nicht wie gewünscht. Nach dem furiosen Sieg in der vergangenen Woche hat der ETV zwar die wesentlich besseren Karten, doch ist bei einem Lokalderby das Spiel erst beim Abpfiff entschieden. Beginn ist heute um 20 Uhr an der Hilfarther Callstraße.

Morgen erwartet der HSV Wegberg den Tabellenführer aus Beckrath. Im Hinspiel unterlagen die Wegberger mit fünf Toren dem ungeschlagenen Ligaprimus. Die Chancen auf einen Sieg sind sehr gering, doch will der HSV mit Kampfgeist das bestmögliche Ergebnis erzielen und die Gäste in Bedrängnis bringen.

  • Handball : ASV Rurtal vergrößert Abstand zu Abstiegsrängen

Bezirksliga-Damen. Heute bestreitet der ETV sein Spiel gegen die Reserve des Rheydter TV. Auswärts gehen die Erkelenzerinnen als klare Favoriten ins Rennen, auch wenn sich das Team zuletzt aufgrund von Verletzungen neu sortieren musste. Doch die Unterstützung aus der A-Jugend scheint zu funktionieren. Ein Sieg sollte wie auch im Hinspiel die Mindestanforderung sein. Am Montag dürfen die Erkelenzerinnen gleich wieder ran: Gegen den TV Beckrath II, den sie am vorangegangen Spieltag bereits schlugen, wird die Neuauflage des Hinspiels ausgetragen. Damals erhob der ETV Einspruch und hat nun eine neue Chance auf zwei weitere Punkte.

Der HSV Wegberg und ASV Rurtal Hückelhoven bestreiten ebenfalls an diesem Wochenende ihr Lokalderby. Der HSV konnte im letzten Spiel einen Sieg verbuchen, dieser liegt aber auch schon weit zurück und entsprechend hat die Spielpraxis gelitten. Der ASV hatte zuletzt Schwierigkeiten. Zwei Niederlagen und schließlich ein knapper Sieg sind nicht die besten Voraussetzungen, doch will die Mannschaft von Trainer Holger Schmitz wieder auf die richtige Spur zurückfinden. Anpfiff ist morgen um 16.10 Uhr in der Halle an der Maaseiker Straße.

C-Mädchen, Oberliga. Die Erkelenzerinnen erwarten morgen den Tabellennachbarn aus Bottrop. Das Hinspiel konnten sie knapp mit einem Tor Unterschied für sich entscheiden. Das soll nun im Rückspiel auch wieder gelingen, nur gerne auch etwas deutlicher. Nach fünf verlorenen Spielen in Folge sind die Mädels von Trainerin Steffi Ritz heiß auf die Punkte.

(anpa)