Fußball : Sportfreunde kommen erneut unter die Räder

Jugendsport Wenau - Uevekoven 6:1 (2:1).

Neben Schlusslicht Westwacht Aachen entwickeln sich die Sportfreunde allmählich zur "Schießbude der Liga". Trotz starkem Beginn und eigener Führung - Niklas Siewert hatte in der zwölften Minute zum 1:0 getroffen - fing sich Uevekoven noch ein halbes Dutzend Gegentore. Yannic Schröder mit dem 1:1 (27.) und Jan-Niklas Poth (36.) drehten die Partie schon vor der Pause. Trotz der Warnung von Trainer Daniel Marschalk, den Platzherren nicht ins offene Messer zu laufen, passierte genau das. Und dessen Toptorjäger Sven Nowak nutzte dies auch gleich gnadenlos aus. Er entwischte der Sportfreundeabwehr sowohl in der 62.

wie auch 74. Minute - und beide Male traf er auch, es hieß also 4:1. Spätestens da war die Partie natürlich gelaufen, Uevekoven besiegt. Wer aber geglaubt hatte, dass sich der Gast wenigstens um Schadensbegrenzung bemühen würde, sah sich getäuscht. Es wurde weiter unkoordiniert nach vorne gelaufen, und kassierte prompt weitere Gegentore. So traf in der 77. Minute Dominik Bartz relativ ungehindert zum 5:1. Den peinlichen Schlusspunkt setzte dann in der 89. Minute Dennis Heinen mit einem Eigentor zum 1:6.

(ass)