Erkelenzer Land: Junge Leute melden 93 Mess-Stellen

Erkelenzer Land : Junge Leute melden 93 Mess-Stellen

Morgen 24-Stunden-Blitzmarathon zum Schutz von Kindern und Jugendlichen.

Für den zweiten bundesweiten Blitzmarathon (18. und 19. September) hat die Polizei Kinder und Jugendliche gebeten, Stellen zu melden, wo sie sich im Straßenverkehr fürchten oder die Geschwindigkeit gemessen werden soll. Von dieser Möglichkeit machten die jungen Leute, manchmal unterstützt von ihren Eltern, nach Angaben der Polizei rege Gebrauch. Insgesamt wurden 93 Mess-Stellen gemeldet.

Während des Blitzmarathons wird die Kreispolizeibehörde an folgenden Stellen die gefahrene Geschwindigkeit messen: Erkelenz: Roermonder Straße, Schulring sowie Hochstraße in Golkrath; Hückelhoven: Schaufenberger Straße, Sophiastraße, Dr.-Ruben-Straße sowie die Schule an der Heerstraße in Ratheim. Wassenberg: Landstraße 117 bei Rothenbach; Wegberg: Bundesstraße 57.

Schüler einer 7. Klasse des Heinsberger Kreisgymnasiums sowie einer 7. Klasse des Hückelhovener Gymnasiums werden als sogenannte Messpaten die Kontrollaktion der Polizei begleiten. Die Schüler haben die Möglichkeit, mit den angehaltenen Verkehrsteilnehmern Gespräche zu führen und ihnen aus Sicht junger Menschen die Situation im Straßenverkehr zu beschreiben. Fahrer, die zu schnell unterwegs waren, werden von den Schülern eine Zitrone erhalten. Mit dieser Geste sollen die Verkehrsteilnehmer daran erinnert werden, in Zukunft langsamer zu fahren und auf Kinder besondere Rücksicht zu nehmen.

Der Blitzmarathon zum Schutz von Kindern und Jugendlichen findet von Donnerstag, 18. September, 6 Uhr, bis Freitag, 19. September, 6 Uhr, statt.

(hec)
Mehr von RP ONLINE