Basketball: Erkelenzer sind in neuer Liga nicht abgezockt genug

Basketball : Erkelenzer sind in neuer Liga nicht abgezockt genug

Basketball: BBC-Herren verlieren zum Auftakt der Bezirksligasaison gegen clevere Dürener mit 70:89.

In ihrem ersten Bezirksligaspiel gab es für die Herren des BBC Erkelenz gegen BBC Düren kein Happy End: Nach gutem Spiel fehlte letztlich die Abgezocktheit, so dass die Dürener nach einem fulminaten Schlussspurt mit 89:70 gewannen. Bis dahin zeigte Bezirksliga-Neuling und Gastgeber BBC Erkelenz gegen die favorisierten Gäste vom 1. BBC Düren ein sehenswertes Bezirksligaspiel. In einem engen Spiel erarbeiteten sich die Erkelenzer bis zum Ende des ersten Viertels eine 26:23-Führung. Im zweiten Viertel startete Düren dann mit einem 6:0-Run, Erkelenz konterte und erkämpfte sich bis zum Halbpfiff ein 40:40-Remis.

Und auch in der zweiten Hälfte spielte Erkelenz mit viel Herz und Einsatz, bekam aber schon frühzeitig Foulprobleme. In der zweiten Spielhälfte konnte Erkelenz zwar erneut in Führung gehen, sich aber nicht entscheidend absetzen. Das BBC fand immer seltener den direkten Weg zum Korb. Zudem verfehlten auch die Distanzwürfe immer häufiger das Ziel. Minutenlang blieb Erkelenz ohne Korberfolg. Die Gäste setzten sich innerhalb von vier Spielminuten mit einem 10:0-Run ab. Und so lag der Gastgeber am Ende des dritten Viertels mit 55:63 zurück. Im letzten Spielabschnitt fehlte den Erkelenzern der letzte Biss, sich gegen die Niederlage zu stemmen. Als zwei BBC-Spieler mit fünf Fouls ausschieden, waren die Dürener clever genug, die 67:59-Führung innerhalb weniger Minuten auszubauen. Mit 89:70 gewann Düren verdient. Für Erkelenz spielten: Brack (1), Fuchs (10), Günther (12), Hanke (4), Müllers (6), Reijnen (21) und Zaeske (16).

Die Zweite des BBC war bei der 42:69-Niederlage gegen die Zweite des 1. BBC Düren in der Kreisliga weitgehend chancenlos. Da Erkelenz nicht wie gewohnt aus der Distanz traf, erarbeitete sich der Gastgeber schnell einen beruhigenden Vorsprung. Nach dem ersten Viertel lagen die Erkastädter 8:17 zurück, beim Halbzeitpfiff 15:40. In der zweiten Spielhälfte gestalteten die Erkelenzer das Spiel zwar etwas ausgeglichener und sammelten Selbstvertrauen für die kommenden Spiele, doch die Partie konnten sie nicht mehr drehen: Das dritte Viertel endete 10:12, im Schlussabschnitt erspielten sich die Erkelenzer ein 17:17-Unentschieden.

Ein halbwegs erfolgreiches Wochenende erlebten dagegen die U 16-Basketballer des BBC Erkelenz, die im Spiel gegen die Aachener TG nichts anbrennen ließen und mit 78:38 gewannen. Als U 18-Reserve fand das junge Team gegen den Weidener TV allerdings nie zu seinem Spiel und kassierte eine 40:57-Niederlage. Coach Kurt Depner, der diesmal als Referee einspringen musste, hatten die Begleitumstände die Laune mächtig verdorben.

(RP)
Mehr von RP ONLINE