Korschenbroich: Gewinne für Eigenbetriebe Stadtpflege und Abwasser

Abschlussberichte in Korschenbroich : Eigenbetriebe verzeichnen Gewinne im Jahr 2018

Die Eigenbetriebe der Stadt Korschenbroich haben im gemeinsamen Betriebsausschuss erfreuliche Zahlen im Abschlussbericht für das Wirtschaftsjahr 2018 präsentieren können.

So erzielte der Eigenbetrieb Stadtpflege einen handelsrechtlichen Jahresüberschuss von 68.000 Euro. Gegenüber dem Planansatz wird damit ein um 155.000 Euro besseres Jahresergebnis ausgewiesen. Der Auftragsbereich, in dem der Eigenbetrieb überwiegend Serviceleistungen an die Stadt erbringt, verzeichnete einen Sparten-Jahresgewinn von 140.000 Euro, laut Stadt hervorgerufen durch höhere Stundensätze und Personaleinsatzstunden bei geringeren Sachkosten. Der Gebührenbereich Friedhöfe schloss das Jahr 2018 derweil mit einem Jahresfehlbetrag von knapp 72.000 Euro ab. „Der Eigenbetrieb ist gut aufgestellt, und die Eigenkapitalquote von 71 Prozent ist sehr hoch“, sagte Wirtschaftsprüfer Markus Esch.

Dies gelte auch für den Städtischen Abwasserbetrieb, der eine Eigenkapitalquote von 66 Prozent aufweist. Dank eines Jahresüberschusses von über 1,3 Millionen Euro erzielte der Eigenbetrieb gegenüber dem Planansatz ein um 449.000 Euro besseres Jahresergebnis. Ursächlich dafür seien laut Esch insbesondere die höheren Umsatzerlöse, bei verminderten Material- und verminderten sonstigen betrieblichen Aufwendungen. Das Gebührenaufkommen sei nahezu auf Vorjahresniveau.

(togr)
Mehr von RP ONLINE