Brühl: Mann lebensgefährlich verletzt - Mord-Kommission sucht Angreifer

Mordkommission sucht Täter : 23-Jähriger in Brühl angegriffen und lebensgefährlich verletzt

In Brühl haben mehrere Männer am frühen Samstagmorgen einen 23-Jährigen angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Die Polizei fahndet nach den Tätern.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben des Opfers auf dem Nord-Süd-Weg. Gegen 5.20 Uhr bemerkten Passanten nahe des Balthasar-Neumann-Platzes den stark blutenden und taumelnden Mann. Sie alarmierten daraufhin die Polizei und leisteten erste Hilfe. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte sich der 23-Jährige vom mehrere hundert Meter entfernten, mutmaßlichen Tatort dorthin geschleppt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und dort notoperiert.

Noch vor Ort teilte der Verletzte der Polizei mit, dass er von mehreren Personen angegriffen worden sei. Sofort wurde eine Fahndung eingeleitet. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar.

Eine Mordkommission der Kölner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder denen Personen in Tatortnähe aufgefallen sind, sollen sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de melden.

(mba)