1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Bedburg-Hau: Tanz, Musik und viele Farben

Bedburg-Hau : Tanz, Musik und viele Farben

Der Karnevalsclub Blau-Gelb empfing zur großen Gala Karnevalsvereine aus Nah und Fern im LVR-Gesellschaftshaus.

Schwungvolle Gardetänze, hoher Besuch aus dem In- und Ausland und beste Stimmung im Publikum bestimmten die große Karnevalsgala des Schneppenbaumer Karnevalsclubs (KC) Blau-Gelb im Gesellschaftshaus der Rheinischen Kliniken in Bedburg-Hau. "Unser Karneval ist farbenfroh - wie in New York, Rio, Tokyo" lautete das Motto. Die Tollitäten aus Kleve, Bedburg-Hau und Kranenburg waren der Einladung der Blau-Gelben gefolgt. "Echte Fründe ston zesamme" hieß es, als das Publikum im voll besetzten Gesellschaftshaus den Uniformträgern und Garden des KC Blau-Gelb zum Einzug einen begeisterten Empfang bereitete. Gleich darauf erschien aus Kleve Prinz Maarten der Lachende mit seinem Gefolge, verteilte viele Orden und fand für jeden persönliche Worte. Kathy Ehren sang das Prinzenlied des lachenden Maarten.

 Ein Höhepunkt der Sitzung war der Auftritt von Bauchrednerin Susanne mit "Sir Henry".
Ein Höhepunkt der Sitzung war der Auftritt von Bauchrednerin Susanne mit "Sir Henry". Foto: Markus van Offern

Darauf war die Bühne frei für den Auftakt zu den vielen Tanzdarbietungen des Abends. Den erledigten mit Bravour die "Tanzzwerge" des KC Blau-Gelb. Die jüngsten Tänzerinnen zwischen drei und acht Jahren kamen als Prinzessinnen auf die Bühne und bezauberten das Publikum mit einem märchenhaften Tanz, der mal rockig, mal romantisch Froschkönig & Co. in Szene setzte. "Ich glaube, der Bedburg-Hauer Karneval hat für die nächsten Jahre ausreichend Prinzessinnen", sagte Präsident Wolfgang Heimings nach der gelungenen Show der Kleinsten. Es folgten die "Flotten Bienen", 13 Tänzerinnen und ein Tänzer im Alter von acht bis zwölf. Auch sie tanzten sich mit viel Schwung in die Herzen der Zuschauer.

  • Bedburg-Hau : Super-Gute Laune im Gesellschaftshaus
  • Bedburg-Hau : Kinderkarneval in der LVR Klinik in Bedburg-Hau
  • Bedburg-Hau : Krippenausstellung im Rathaus Bedburg-Hau

Nächstes Highlight im Programm war der Auftritt von Bauchrednerin Susanne mit "Sir Henry", der sofort mit verschiedenen Damen des Publikums hemmungslos flirtete. Für die Zugabe holte Susanne eine von ihnen sowie Ulrich Terlinden, Pastor der katholischen Pfarrgemeinde Heiliger Johannes der Täufer Bedburg-Hau, auf die Bühne. "Ich arbeite hier mit Profis", sagte die Bauchrednerin, der sofort auffiel, dass der Pastor von Berufs wegen eine solide Bühnenerfahrung mitbrachte. "Unsere Kandidaten haben hier viel Humor bewiesen", sagte Susanne, stürmischer Beifall der Zuschauer bestätigte dies. Folgerichtig verlieh die Bedburg Hauer Tulpenprinzessin Lara I. Ulrich Terlinden auch einen Orden. Die Prinzessin begegnete dem Publikum mit Schwung und Herz. Erste kleine Polonaisen entstanden im Zuschauerraum, als sie ihr Prinzessinnen-Lied sang. Stetig stieg die Stimmung im altehrwürdigen Gesellschaftshaus, bis zum Ende der Sitzung schlängelten sich immer längere fröhliche Polonaisen wie ein großer Lindwurm durch die Reihen.

Auch niederländische Karnevalisten waren zu Gast, darunter "De Elsternarren", "De Sleppers Apeldoorn" und "De Ysselköpkes aus Westervoort". "Karneval ist eine große Gemeinschaft über die Grenzen hinaus", so Präsident Wolfgang Heimings. Zwischen den vielen Tänzen sorgten die vereinseigenen Stimmungssänger Hermann Seeger und Wilfried Wolters für gute Laune. Das Blau-Gelbe Urgestein Hermann Seeger sang ein Potpourri seiner Hits, brachte alle zum Mitschunkeln und musste viele Zugaben absolvieren.

Einer der Höhepunkte am späten Abend war der Besuch der Funkengarde 1832 aus Erkelenz. Nach den Kölnern gehört die 70 Personen starke Truppe zum zweitältesten Traditionskorps des rheinischen Karnevals. Ihr Auftritt war gespickt mit spektakulären Hebefiguren, beim Zuschauen stockte schon mal kurz der Atem, denn auch zwei und drei Funkemariechen vertrauten in großer Höhe nur einem einzigen starken Gardetänzer. "Mit dem Prinz und mit Herz und mit Sonnenschein" heißt es im Prinzenlied der Krunakroane aus Kranenburg. Prinz Markus der Treffende und Funkemariechen Julii kamen zu Besuch und versprühten viel Charme auf der Bühne in Bedburg-Hau. Markus, der auch Schütze ist, hatte mit seinem Gefolge ein Bühnenstück einstudiert, das Karneval und Schützenwesen verband. Zum Schluss nahm die große Garde des KC Blau-Gelb mit ihrem Showtanz als Stewardessen die Zuschauer noch einmal mit auf einen rasanten Flug durch Europa.

(RP)