Lokalsport: LTK kämpft um Klassenerhalt

Lokalsport: LTK kämpft um Klassenerhalt

Erste Herrenmannschaft des LTK GW Moyland verlor Auftaktspiel deutlich.

Nachdem die erste Mannschaft des Landes-Tennis-Klubs im vergangenen Winter unangefochten den Aufstieg aus der Bezirksliga in die zweite Verbandsliga geschafft hat, verfolgt das Team um Mannschaftsführer Lukas Kepser nur ein Ziel: "Wir wollen den Klassenerhalt schaffen", sagt Kepser.

Im ersten Spiel fuhr das vierköpfige Team zum Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft des TV Osteraths und musste eine deutliche Niederlage hinnehmen. "Osterath war einfach die bessere Mannschaft. Dennoch ist das Ergebnis in der Höhe zu viel. Leider mussten wir auch auf Christoph Rehm verzichten", sagt Kepser. 0:6 verloren die Grün-Weißen gegen die Mannschaft aus Meerbusch. Lukas Kepser verlor an erster Position knapp mit 6:7, 4:6, nachdem er selber Satzbälle hatte. Eine besonders bittere Niederlage musste Julian Schoofs hinnehmen. Er rutschte nach einem starken ersten Satz unglücklich aus und verletzte sich. Stark lädiert verlor er so sein Einzel nach drei Sätzen mit 6:4, 0:6, 3:10.

Deutlicher fielen die Niederlagen an dritter und vierter Position aus: Simon Siebert verlor 4:6, 4:6; Johannes Kepser gar mit 0:6, 2:6. So war die Spielentscheidung bereits nach den Einzeln gefallen. Auch die beiden abschließenden Doppel verlor der Verbandsligist aus Moyland und erwischte so einen unglücklichen Saisonstart.

  • Lokalsport : LTK-Herren weiterhin sieglos

Das erste Heimspiel aber gestaltete Moyland gegen den TC Benrath Düsseldorf erfolgreicher. Zwar mussten die Herren auf Julian Schoofs verzichten, dennoch gelang ein leistungsgerechtes Unentschieden. So gewannen Lukas Kepser und Simon Siebert problemlos mit 6:2, 6:1 und 6:4, 6:2. In einem überaus engen Match hatte aber Christoph Rehm das Nachsehen. Im Match-Tie-Break verlor er nach drei Sätzen mit 2:6, 6:3, 9:11. Auch Vincent Kepser konnte sich nicht durchsetzen; 2:6, 0:6 lautete das Endergebnis. So mussten also die Doppel die Entscheidung bringen. Im ersten Doppel spielten die Brüder Lukas und Vincent Kepser, die sich allerdings in einem nervenaufreibenden Spiel mit 4:6, 7:5, 8:10 geschlagen geben mussten. Keine Chance aber ließen Siebert/Rehm den Gegnern im zweiten Doppel. Das Ergebnis 6:2, 6:2 dokumentierte einen verdienten Sieg. Die erste Herrenmannschaft des LTK GW Moyland steht nun also mit einem Punkt nach zwei Spielen dar und belegt in der Tabelle den vierten Platz.

Als nächster Gegner wartet am 7. Januar der noch punktlose TuB Bocholt, anschließend der Netzballverein aus Velbert. "Wenn sich keiner verletzt, müssten wir den Klassenerhalt schaffen. Das Spiel gegen Bocholt wird ein wichtiges. Da müssen wir gewinnen", sagt Kepser.

(mo)
Mehr von RP ONLINE