Reitsport: Klever Voltigiererinnen starten bei DM

Reitsport : Klever Voltigiererinnen starten bei DM

Elegant schwingen sich die acht Mädchen über den Bock. Pilar stemmt Zoe, die oben in der Luft grazile Sachen macht und dabei erstaunlicherweise nicht das Gleichgewicht verliert. Daneben verrenkt Lotti spektakulär ihren Körper.

Zwischendurch verlassen sie den Bock, dann kommen ihre übrigen sechs Kameradinnen dran — jede für sich mit besonderen Bewegungs-Talenten.

Als die vierminütige Kür vorbei ist, gibt es Applaus. Doch die Vorstellung hat ein Problem: Der Hauptdarsteller der Kür, ein Pferd namens Real Dancer, steht nur gelangweilt daneben. Die neun Mädchen vom Verein für Voltigiersport Kleve üben für die Deutschen Meisterschaften. Ihre Übung werden sie auf Real Dancer wiederholen — im Galopp.

Schonen für den großen Auftritt

"Wir üben größtenteils auf dem Bock", erklärt Nadine Verheyen, die Trainerin und Longenführerin im Verein für Voltigiersport Kleve. Auch wenn die Übungen eigentlich schon sitzen, wird auf dem Pferd nur selten trainiert. "Wir wollen das Pferd damit schonen", sagt Verheyen. Schonen für den großen Auftritt an diesem Wochenende in Elmshorn. Die Mädchen, die zwölf bis 20 Jahre alt sind, haben sich 2011 als Vizerheinischer Meister zum zweiten Mal für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Mit der Teilnahme haben die Voltigiererinnen ihr Ziel eigentlich schon erreicht. "Ein Platz unter den ersten Zehn bei 24 Teilnehmern wäre toll", sagt Verheyen, die aber weiß: "Es kann auch schief gehen." Das hat ein Sport, bei dem Turnfiguren auf einem galoppierenden Pferd vorgeführt werden, so an sich. "Fehler können immer passieren — und wir haben eine schwere Kür", erklärt Verheyen.

Die Kür muss die Gruppe dabei gleich zweimal der dreiköpfigen Jury vorstellen — einmal am Samstag und einmal am Sonntag. "Die Wettkampfrichter wollen sehen, dass man die Leistungen auch bestätigen kann", sagt die Trainerin. Los geht es aber schon am Freitag mit dem Pflichtdurchlauf, bei dem die Voltigiererinnen Einzelübungen vorführen müssen.

"Jede von ihnen hat besondere Stärken", erklärt Verheyen. Deshalb gibt es auch individuell zugeschnittene Trainingspläne, die Fitnesscoach Tanja Koenen entworfen hat. Elena Geurtz, Pilar Bergevoet, Sarah Marie Walter, Pia Walter, Rebecca Verlage, Felicitas Heering, Charlott Klaßen, Ina Linssen und Zoe Geertsema wollen gut vorbereitet sein für den großen Aufgalopp, der von den Sponsoren Colt, Equiva und Rewicon unterstützt wurde.

Es dürfte nämlich der letzte sein. Drei von ihnen beginnen im Herbst ein Studium. Aber selbst das war Real Dancer am Tag vor der Abreise herzlich egal. Vielleicht hat er sich aber auch einfach nur konzentriert.

(RP/rl)
Mehr von RP ONLINE