1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Kultur

Schloss Moyland: Förderverein gründet Museumskids

Museum Schloss Moyland : Mit Hasimir in den Club der Moylandkids

Der Förderverein Museum Schloss Moyland gründet die „Moyländer Museumskids“. Das ist ein zentraler Baustein für die Kinder- und Jugendförderung des Vereins. Es gibt ein Starterpaket, eine Sammelkarte und viele Überraschungen.

Ohne ihn geht’s nicht. „Wär’ ja auch gelacht“, sagt Hasimir, der gute Hasengeist von Schloss Moyland. Er, der den Kindern und auch den Erwachsenen den Beuys erklärt und nebenbei die Kunst sowieso, er, der durch alle Etagen des Schlosses huscht oder zumindest seine vier Pfoten als Spur hinterlässt, er ziert jetzt auch das neue Aushängeschild für den Museumsnachwuchs: Hasimir prangt groß und schwarz auf der Umhängetasche mit dem Begrüßungspaket für die neuen „Moyländer Museumskids“, die beim jüngsten Türöffnertag der Maus gegründet wurden und jetzt offen sind für viele neue Mitglieder.

„Wir wollen zeigen, dass der Förderverein sich besonders um die Kinder- und Jugendlichen kümmert“, sagt Kim van Straaten vom Vereins-Vorstand. Sie hat ein kräftiges Rot für das neue, von Grafiker Marko Henkenjohann gezeichnete Blatt für die Kids ausgesucht. Darauf schauen sich einer der beiden Hirsche von Hans Karl Burgeff, der den Eingang am Schlosspark bewacht, und ein Specht, der hinter einem dickem Baum hervorlugt, in die Augen. Dunkelrot rahmen die Türme vom Schloss den verspielten Schriftzug „Moyländer Museumskids“ auf Karte und Flyer.

  • Der Kranenburger Galerist Klaus Ebbers mit
    Kunst-Blätter von Klaus Ebbers : Brüderlichkeit für Weihnachten
  • Restaurator Thomas Lehmkuhl mit Harald Korth
    In der Stiftskirche : Verschollenes Kunstwerk ist zurück in Kleve
  • Unter anderem Massive Beat kommt nach
    Unterhaltung aus Kleve : Partys, Comedy und Konzerte bei der Soundbox gehen weiter

„Jeder Besucher unter 18 Jahren bekommt ein solches Faltblatt an der Museumskasse“, erklärt Fördervereins-Vorsitzender Frank Ruffing. Der junge Besucher kann die darin enthaltene Beitrittserklärung ausfüllen, mit seinen Eltern unterschreiben und zurückschicken. Dann wird er bald Mitglied im Club der Moyländer Museumskids, die sich diesem magischen Ort hinter den Türen des alten Wasserschlosses verschrieben haben. „Man kann sich zum Entdecken, Forschen und Sammeln treffen, bekommt einen Blick hinter die Kulissen“, sagt Ruffing. Ruffing verweist auf die gerade auf Jugendliche und jüngere Museumsbesucher gerichteten Aktionen des Vereins wie den Busshuttle, der Schulklassen nach Moyland bringt. Der Verein unterstützt das Zelten im Park ebenso wie die Museumsnacht. Und Ruffing stellt weitere Ideen in Aussicht: „Wir werden kümmern, wie man hier im Park Abenteuer und Erlebnisflächen einrichten kann – wir sind noch lange nicht fertig“, sagt er.

Nina Schulze freut sich über die neue Aktion der Museumsförderer. Die Museumspädagogin begrüßte im vergangenen Jahr 1200 Kinder- und Jugendliche, die mit dem Bus-Shuttle nach Moyland gekommen waren. „Das läuft optimal“, sagt sie, die viele kreative Kurse für die Museumskids verspricht. „Neben Rundgängen und dem Blick hinter die Kulissen werden die Kids selbst zu Künstlern, gestalten aktiv eigene Kunstprojekte. Dabei bekommen sie Kontakt zu anderen Kindern, man wird gemeinsam aktiv und findet vielleicht auch noch neue Freunde“, sagt Schulze. Alle Kids-Mitglieder bekommen das Begrüßungspaket mit der Hasimir-Tasche und einen richtigen Museumsausweis, der wie eine Scheckkarte aussieht und das Motiv mit Hirsch und Schloss trägt. Dazu gibt es eine Sammelkarte, die nach fünf Museumsbesuchen eine weitere Überraschung verspricht. Natürlich bekommen alle Kids regelmäßig Post und Mails über die Aktionen im Museum. Sie können hier auch ihren Kindergeburtstag organisieren – oder auf der Karte seinen Freund mitbringen. Möglich wird das Ganze, weil die Volksbank Kleverland die Kosten für den Museumseintritt der Kids übernimmt.

Info: Tel. 02824 9510 54 oder foerderverein@moyland.de