1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Klever CDU verteilt Aufkleber gegen Dobrindts Maut-Pläne

Kleve : Klever CDU verteilt Aufkleber gegen Dobrindts Maut-Pläne

Sie reden nicht nur davon, sie handeln: Am Wochenende stellten CDU-Stadtverbandschef Jörg Cosar und CDU-Fraktionschef Wolfgang Gebing den von der Klever CDU kreierten Aufkleber gegen die Maut Pläne von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vor.

"Wir wollen mit dem Aufkleber ein Zeichen setzen, ein Zeichen für gute Nachbarschaft mit den Niederlanden. Wir sind dagegen, dass unsere Nachbarn künftig Eintritt zahlen sollen, wenn sie uns besuchen wollen", sagt Gebing. Das sei auch als solidarisches Zeichen mit den Niederländern gedacht, ergänzt Cosar.

Deshalb, so Gebing, wird der handtellergroße Aufkleber für jede Pkw-Rückscheibe in Kleve mit der deutschen und der niederländischen Flagge gerahmt. Ebenfalls zweisprachig ist der Protest gegen die Maut gehalten. Damit wirbt der Aufkleber zugleich für eine gute Nachbarschaft. Zudem zeigt der Aufkleber das aus anderen Kommunen bekannte durchgestrichene Mautschild.

In den kommenden Tagen und Wochen wollen Mitglieder der Klever CDU und der Jungen Union die Aufkleber verteilen. Jedes CDU-Mitglied soll selbstverständlich einen Aufkleber bekommen, sagt Cosar. Außerdem werden für Mautgegner Aufkleber in der Geschäftsstelle der CDU am Markt Linde ausliegen. Vor allem die Klever Geschäftswelt hatte im Vorfeld eindringlich vor die Einführung der Maut gewarnt.

(mgr)