Gemeinde Grefrath: Aachener Bischof beginnt Besuchsprogramm in Grefrath

Gemeinde Grefrath : Aachener Bischof beginnt Besuchsprogramm in Grefrath

Dr. Heinrich Mussinghoff besucht Kirchengemeinde St. Benedikt. Gestern war er unter anderem auch im evangelischen Altenzentrum in Oedt.

Im Rahmen seiner Visitation in Grefrath besuchte der Aachener Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff gestern Nachmittag das Oedter Altenzentrum. Am Eingang wurde er von der Hausseelsorgerin Regina Löwenstein-Hausmann und - in Vertretung des erkrankten Heimleiters Bernd Spangenberg - von Pflegedienstleiterin Diane Hartel begrüßt. Zusammen mit Regionaldekan Johannes Quadflieg betrat der Bischof gegen 15.30 Uhr den sehr gut gefüllten Italienischen Markt, die zentrale Halle des Seniorenzentrums. Mussinghoff erläuterte zunächst den Begriff der Visitation, die gestern in der Niersgemeinde in der Pfarre St.Benedikt begann und die bis zum 16.November dauern wird. Er habe am Morgen bereits Gespräche geführt mit Mitarbeitern der Pfarre und den Diakonen. Außerdem sei er in einem Kindergarten gewesen und habe unter anderem die Funktion des Bischofsstabes erläutert, den die Kinder auch anfassen durften. Den Altenheimbewohnern sagte er, dass ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft seien. "Alte Menschen gehören zu uns. Sie sind Akteure des Lebens. Für sie ist es wichtig, dass sie wissen, dass sie hier Menschen um sich haben, die sich um sie kümmern", sagte der Bischof. Locker und gelöst plauderte der Bischof dann über seine frühere Haushaltshilfe in Münster, die noch im hohen Alter von 93 Jahren für ihn gesorgt habe. Jetzt ist er 20 Jahre Bischof in Aachen und wird, so seine Aussage gestern "den Heiligen Vater im kommenden Jahr bitten, einen Nachfolger zu benennen". Denn 2015 wird Mussinghoff 75 Jahre alt und möchte dann in den Ruhestand treten.

Eine Altenheimbewohnerin hatte zwei Kreuze mitgebracht, die der Bischof segnete. Mit ihr und anderen Senioren unterhielt er sich nach dem offiziellen Teil. Gemeinsam betete man schließlich das "Vater unser". Auf die Frage des Bischofs "Können sie auch noch singen?" gab es die spontane Antwort: "Ja - Großer Gott, wir loben dich." Dieses bekannte Lied wurde dann zum Abschluss gemeinsam gesungen.

Gestern Abend feierte der Bischof gemeinsam mit Jugendlichen, die im kommenden Jahr gefirmt werden, in der St.-Laurentius-Kirche in Grefrath eine heilige Messe.

(mab)
Mehr von RP ONLINE