Stadt Kempen: Kempsche Jecke in den Startlöchern

Stadt Kempen : Kempsche Jecke in den Startlöchern

Noch bevor St. Martin durch die Altstadt reitet, feiern die Kempener Karnevalisten ihr großes Jubiläumsfest. Der Karnevalsverein ist 100 Jahre alt. Auch die anderen Gesellschaften haben ihr Programm für die neue Session stehen.

Die so genannte fünfte Jahreszeit steht unmittelbar bevor. Noch vor dem närrischen Datum Elfter im Elften starten in diesem Jahr die Karnevalisten in Kempen in die neue Session. Am Samstag, 8. November, wird das Kempener Kolpinghaus in ein blau-rotes Farbenmeer getaucht sein. Der Kempener Karnevalsverein - kurz KKV - will dann ein rauschendes Fest zum 100-jährigen Bestehen feiern.

Was mit dem ausdrucksstarken Empfang im Kramer-Museum Anfang des Jahres begann, erfährt mit dem Fest im Kolpinghaus seine Fortsetzung. Die Jubiläumsfeier soll einer der herausragenden Höhepunkte der Session 2014/15 sein. Bis Aschermittwoch (18. Februar 2015) wird auch den Kempener Narren ein buntes Programm geboten - mit ganz viel Platz für närrische Feste, Bälle, kleine Umzüge, Empfänge, für Büttenreden und Ordensverleihungen. Es ist die letzte Session für das seit 2012/13 amtierende Prinzenpaar Heinz II. und Hildburg I. (Kox), das gemeinsam mit ihren drei Töchtern als Paginnen dem Karneval in der Thomasstadt bereits in den vergangenen beiden Jahren ihren unverwechselbaren Stempel aufgedrückt hat.

Bei der Jubiläumsgala des KKV wird der prinzliche Familienbetrieb wieder seine besonderen Glanzlichter setzen. Das Programm, das der Karnevalsverein zusammengestellt hat, kann sich sehen lassen. Mit von närrischen Partie sind Stars wie Jörg Knörr, Bruce Kapusta, Klaus und Willi, Olaf Henning, die Mundartband "Kölsche Fraktion" oder die Tanzformation "Tollität Luftflotte von 1926". Um diese bekannten Größen des Winterbrauchtums terminlich unter einen Hut zu bringen, haben die Kempener Karnevalisten ihr Jubiläumsfest einfach ein paar Tage vor den eigentlichen närrischen Auftakttermin gelegt. Anders hätte es nicht geklappt. Aber die Mannen um KKV-Präsident und -Geschäftsführer Heinz Börsch sind stolz darauf, dass es ihnen gelungen ist, die Showgrößen des rheinischen Karnevals nach Kempen zu holen.

Eine Woche nach der Jubiläumsgala starten die Kempsche Jecke mit dem Karnevalserwachen am Narrenbaum an der Mühle am Samstag, 15. November, um 18.11 Uhr dann richtig in die Session. Von der Mühle zieht der Narrentreck ins Kolpinghaus, wo die KG Narrenzunft ihr zehnjähriges Bestehen feiert. Mit dabei sein werden unter anderem das Kempener Prinzenpaar mit Gefolge, die "United Dancers" aus Eschweiler, die "Niersmatrosen" aus Oedt, Sängerin Sandra, die TSG Rheinstars aus Düsseldorf und die Tanzgarde der KG Narrenzunft. Zudem erwacht im Kolpinghaus an diesem Abend auch der Hoppeditz.

Am Samstag, 29. November, veranstaltet die KG Narrenzunft dann in der Albert-Mooren-Halle in Oedt ihr elftes Schautanz- und Gardefestival mit 700 bis 800 Teilnehmern. In der Adventszeit ist der Karneval tabu. Am Samstag, 17. Januar, geht es ab 19.45 Uhr im Kolpinghaus weiter. Die Prinzengarde unter der Leitung von Heiner Hermans hat zum Uniform-Appell geladen und als neuer Ehrenleutnant wird Bürgermeister Volker Rübo gekürt.

Für Samstag, 24. Januar, lädt der Elferrat der Kempener Kolpingfamilie zur traditionellen Sitzung in die Adolph-Kolping-Halle ein. Die KG Weiß und Blau Kamperlings ist im Kolpinghaus mit ihrer Sitzung am Samstag, 7. Februar, zu Gast. Das wird dann in Alt-Kempen die letzte Sitzung der Session sein.

In St. Hubert hat die KG Heideröslein ihre traditionelle Sitzung am Samstag, 31. Januar, im Forum. Die Narrenmesse für alle Karnevalisten findet am Sonntag, 8. Februar, 11 Uhr, statt. In Voesch feiern die "Männ" (Antoniusmännerschützen) jetzt seit 35 Jahren am Karnevalssamstag und am Karnevalssonntagnachmittag traditionell im Bürgerhaus ihren Karneval. Die Termine sind diesmal der 14. und 15. Februar.

Am Altweiberdonnerstag, 12. Februar, findet die beliebte Party der Prinzengarde im Vereinslokal "Zum Bergwirt" statt. Ferner gibt es im Kolpinghaus einen Altweiberball. An diesem Tag findet in Tönisberg alljährlich ein kleiner Umzug statt. Dafür sei jedoch bisher noch kein Antrag auf Genehmigung gestellt worden, so Stadtsprecher Christoph Dellmans. Das gilt ebenso für den Kinderzug am Veilchendienstag in St. Hubert.

Das Karnevalswochenende beschert Alt-Kempen noch einmal zahlreiche Veranstaltungen. Am Karnevalssamstag (14. Februar) gibt es den großen Ball in der Köhlerhalle - wieder unter dem Motto "Alle Narren unter einen Hut". Am Karnevalssonntag (15. Februar) findet an gleicher Stätte die Vorabifete der beiden Kempener Gymnasien und am Rosenmontag ab 12.11 Uhr mit Clown "Thommy" der Kinderkarneval statt. Am Karnevalsdienstag beerdigt die Prinzengarde traditionell in der Gaststätte "Zum Bergwirt" den Hoppeditz.

(mab)
Mehr von RP ONLINE