Kaarst: Nico Zipp will Angebot in Musikschule erweitern

Musikschule in Kaarst : Neuer Inhaber will Angebot erweitern

Die Musikschule an der Maubisstraße hat einen neuen Inhaber. Nico Zipp setzt auf ein breiteres Angebot.

Seit sieben Jahren betreibt Nico Zipp eine Musikschule in Köln, seit Oktober ist er auch in Kaarst ansässig. Über ein Inserat wurde der studierte Musiker auf die Räumlichkeiten an der Maubisstraße, wo vorher Klaus-Peter und Birgit Schöttke ebenfalls eine Musikschule betrieben hatten, aufmerksam und schlug zu. Langfristig möchte er alle Instrumente in seiner Musikschule anbieten.

Als Leiterin des Kaarster Standortes hat Nico Zipp seine Studienkollegin Iva Jovanovic eingestellt. Sie kümmert sich um das komplette Management, Zipp selbst ist in der Woche mindestens zweimal in Kaarst, wo er auch selbst an einem Nachmittag unterrichtet. An der zertifizierten Musikschule unterrichten nur ausgebildete Musiker, derzeit sind das zehn – inklusive Zipp und Jovanovic. „Wir sprechen die komplette Bandbreite an. Von Kindern ab sechs Monaten bis hin zu Ensemble-Vorbereitung ist alles dabei“, sagt Nico Zipp. Ein Alleinstellungsmerkmal ist der Klavierunterricht für Kinder ab vier Jahren. „In der Regel wird dieser Unterricht ab sechs Jahren angeboten“, sagt Zipp. Die derzeitige Schülerzahl liegt bei rund 100.

Nico Zipp und seine Kollegen gehen mit der Zeit. „Wir benutzen Applikationen im Unterricht und zeigen viele bunte Bilder.“ Jovanovic: „Dadurch wird der Unterricht moderner gestaltet.“ In ihrer Heimat Serbien sah der Klavierunterricht noch anders aus, war eher klassisch geprägt. „Die Kinder merken gar nicht, dass sie lernen“, sagt Nico Zipp. Der Leistungsstand der Schüler ist sehr unterschiedlich, von Anfängern bis hin zur Vorbereitung auf die Musikhochschule ist alles dabei. „Dadurch, dass wir so gut ausgebildet sind, können wir alles anbieten“, sagt Jovanovic. Konkurrenz unter den Musikern gibt es in der Form nicht, der Bildungsauftrag steht im Vordergrund. „Wir sind offen für Kooperationen mit anderen Musikschulen“, sagt Jovanovic. Mit der Kindertagesstätte Geranienweg gibt es bereits eine Kooperation, und bald sollen weitere folgen. „Wir sind auch bereit dazu, in die Einrichtungen reinzugehen und vor Ort Workshops oder ähnliches anzubieten“, sagt Zipp.

Da die meisten Kinder nicht wissen, welches Instrument sie spielen wollen, bietet die Musikschule von Nico Zipp am 28. März (10 bis 13 Uhr) ein „Instrumentenkarussell“ in den Räumlichkeiten an der Maubisstraße an. Dabei lernen die Kinder verschiedene Einstiegsinstrumente wie Flöte, Klavier, Schlagzeug oder Gitarre kennen und erfahren, wie die Töne in den Instrumenten entstehen. Die Möglichkeiten in Kaarst sind noch lange nicht ausgeschöpft. „Wir haben Ausbau-Potenzial ohne Ende“, sagt Zipp. Freitag und Samstag findet noch gar nichts statt. Das soll sich bald ändern.