1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Bombendrohung - Polizei evakuiert Bank und Maubiscenter

Kaarst : Bombendrohung - Polizei evakuiert Bank und Maubiscenter

Große Aufregung gestern Nachmittag entlang der Maubisstraße: Polizeibeamte klingeln an den Mehrfamilienhäusern, Menschen müssen überstürzt ihre Wohnungen verlassen, alle Geschäfte im und am Maubiscenter werden geräumt. Bombenalarm! Gegen 16.15 Uhr ist in der Filiale der Commerzbank an der Maubisstraße per Telefon eine anonyme Drohung eingegangen. Im Wohn- und Geschäftshaus, hieß es, sei eine scharfe Bombe deponiert, die jederzeit hochgehen könne. Die Polizei reagierte sofort und evakuierte sowohl die Räume des Geldinstituts als auch die angrenzenden Wohnungen und Ladenlokale. Die Maubisstraße wurde in beide Fahrtrichtungen, vom Dreieck bis zum Kreisverkehr, gesperrt.

"In so einem Fall warten wir grundsätzlich eine gewisse Sicherheits- oder Detonationszeit ab, dann gehen wir mit Spürhunden in die Räume", sagte ein Beamter der Einsatzleitstelle gestern Nachmittag auf Anfrage. Da lief der Einsatz noch. Die Schalter der Commerzbank sind normalerweise bis 17 Uhr geöffnet. Um kurz vor 18 Uhr nahm der Sprengstoffspürhund seine Fährte im Gebäude auf, wurde aber nicht fündig. Gegen 17.45 Uhr wurde die Straßensperrung aufgehoben, gegen 18.30 Uhr war der Einsatz beendet. Fehlalarm!

In Deutschland steht die Bombendrohung als Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten unter Strafe. Die Kriminalpolizei hat jetzt die Ermittlungen aufgenommen.

(juha)