Caritas : Ferienprogramm mit Schwung

Sieben ehrenamtlich engagierte Frauen aus der Caritas-Flüchtlingshilfe haben in nur wenigen Wochen ein ambitioniertes Projekt für alle Kinder aus den Haaner Flüchtlingsunterkünften und -wohnungen auf die Beine gestellt. Neben der Ausgestaltung der einzelnen Programmpunkte kümmerten sich die Frei-willigen auch um Raumfragen, Kooperationspartner, die Verpflegung und um die Gestaltung des Programmflyers und der Anmeldebögen. "Überrascht waren wir, wie viele gute Ideen zusammen gekommen sind und welche Angebote man hier in Haan findet" - und all das mit einem kleinen Budget, sagen Andrea Neumann und Sabine Rukavina vom Vorbereitungsteam erfreut.

Sieben ehrenamtlich engagierte Frauen aus der Caritas-Flüchtlingshilfe haben in nur wenigen Wochen ein ambitioniertes Projekt für alle Kinder aus den Haaner Flüchtlingsunterkünften und -wohnungen auf die Beine gestellt. Neben der Ausgestaltung der einzelnen Programmpunkte kümmerten sich die Frei-willigen auch um Raumfragen, Kooperationspartner, die Verpflegung und um die Gestaltung des Programmflyers und der Anmeldebögen. "Überrascht waren wir, wie viele gute Ideen zusammen gekommen sind und welche Angebote man hier in Haan findet" - und all das mit einem kleinen Budget, sagen Andrea Neumann und Sabine Rukavina vom Vorbereitungsteam erfreut.

An zwei Tagen der Woche gab es somit ein buntes und abwechslungsreiches Sommerferienprogramm mit Ausflügen, Malaktionen, Tanzworkshops, Kino und vielem mehr. Besonders gut angekommen sind die drei Nachmittage, an denen Maja Gläser mit ihrem Team von "Majas Bewegungszentrum" für Schwung mit Kindertanz, Street- und Breakdance in der Flüchtlingsunterkunft an der Kaiserstraße sorgte. Ein weiteres Highlight war der Ausflug zur Feuerwehr. "Die Feuerwehrleute haben heute viele leuchtende Augen gezaubert und das nicht nur bei den Kindern", resümierte Heike Bonn, die diesen Tag vorbereitet und geleitet hatte.

Nachdem schon die Wanderung ins Bachtal zu Beginn der Ferien viele Familien an die frische Luft gelockt hatte, wurde das Programm am letzten Ferienfreitag durch eine Familienwanderung in den Hildener Stadtwald abgerundet. Bei Picknick und Spiel,organisiert von der ehrenamtlichen Kinderbetreuung der Flüchtlingshilfe rund um Yasmine Schwertmann, konnte sich noch einmal so richtig ausgetobt werden. Dank gilt allen, die über die sechs Wochen für Abwechslung und Spaß gesorgt haben.

www.fluechtlingshilfe-haan.de

(höv)