1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Rekord-Monat Juli: 15.000 Besucher im Freibad

Grevenbroich : Rekord-Monat Juli: 15.000 Besucher im Freibad

Die Hitzewelle hat endlich für den erhofften Besucherstrom im Grevenbroicher Freibad gesorgt. Entsprechend positiv fällt die Monatsbilanz von Rainer Baumgardt, Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Grevenbroich (WGV), aus. Die WGV sind Betreiber des Schlossbads. "In diesem Monat waren bislang rund 15.400 Besucher im Freibad, wir sind mit der Zahl sehr zufrieden", erklärt Rainer Baumgardt. Insgesamt wurden in dieser Freibadsaison bislang rund 22 000 Badegäste gezählt. "Spitzenreiter" war der 19. Juni mit 2300 Besuchern.

Im gesamten Mai waren dagegen gerade mal 350 Badegäste gekommen. Nun hofft Baumgardt, dass "wir in den kommenden Wochen weiter anhaltend warmes Wetter bekommen". Allerdings dürfte es schwer fallen, den bisherigen Besucherrekord — 56.000 im J ahr 2003 — zu knacken. Das schlechteste Ergebnis der vergangenen Jahre war 2011 mit nur 15.500 Badegästen.

Bewährt hat sich laut Baumgardt auch wieder der Sicherheitsdienst im Freibad. "Schwerwiegendes ist nicht vorgefallen, allerdings wurden mehrere Hausverbote gegen Jugendliche ausgesprochen, die sich nicht an die Anweisungen der Bademeister gehalten haben", erklärt Baumgardt. Einige Besucher haben jedoch angeregt, das Bademeister-Team solle in Zukunft mit T-Shirts ausgestattet werden, auf denen deutlich sichtbar "Aufsicht" steht. Mitunter würden sich die Bademeister auf den ersten Blick von den Badbesuchern kaum unterscheiden. Während draußen geschwommen und gesonnt wird, haben im geschlossenen Hallenbad Handwerker das Sagen. Das Schwimmbecken ist geleert. Kacheln und Fugen werden ausgebessert. "Außerdem wurde bei der Wartung festgestellt, dass ein Hydraulikstempel für den Hub-Boden defekt ist. Das Teil wird vermutlich am Dienstag ausgetauscht", sagt Baumgardt.

(cso-/abu)