1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Fünf Bands rocken beim Kultus Open Air

Grevenbroich : Fünf Bands rocken beim Kultus Open Air

Der Wunsch des Publikums ist für diese Band auch ein Auftrag: Die Hardrocker von "Black Remains" sind eine von fünf Gruppen, die am Freitag, 2. August, beim Kultus Open Air auf die Bühne treten.

Verdient hat sich die Band um Gitarrist Christian Weniger den Auftritt im vergangenen Jahr. Da gewannen "Black Remains" den Publikumspreis des Nachwuchswettbewerbs "Discover Your Talent" — und damit einen Platz im Programm des Musik-Festivals, das ab 16 Uhr zum Café Kultus am Markt lockt.

Dabei wird auch auf den Geburtstag der Jugendeinrichtung angestoßen: 15 Jahre alt wird das Café Kultus — und daher nach dem Konzert fein rausgeputzt. Stefan Wehlings, Leiter des Treffs, freut sich auf die Renovierungsarbeiten. "Wir werden die Sommerpause nutzen, um das Café auf Vordermann zu bringen", sagt er. "Aber zunächst einmal wird beim Open-Air-Festival richtig gefeiert." Zusammen mit Gordon Wilhelm hat Stefan Wehlings dabei die Auswahl der Bands getroffen. Neben "Black Remains" sind zum Beispiel "Lenny Arrived" dabei. Bassist Robert Ruß beschreibt deren Sound als "Folk-Pop-Gipsy-Blues".

Ebenso auf die Bühne treten werden die Folk-Rocker von "Muskat", die ein Unplugged-Konzert geben, sowie "Pead O'Crul" und die Pop-Rock-Formation "Queerbeat" aus Neuss. Deren Schlagzeuger Christian Thomé freut sich auf das Kultus Open Air, da es für seine Band auch eine Art Rückkehr zu den Wurzeln ist. "Ohne das Pfarrzentrum St. Peter und Paul in Grevenbroich würde es uns vermutlich gar nicht geben", sagt er. "Dort ist unsere Band 2004 entstanden."

Im vergangenen Jahr lockte das Kultus Open Air rund 500 Besucher zur Bühne am Markt. Diese Zahl wollen die Organisatoren auch in diesem Jahr wieder erreichen. Robert Ruß gefällt dabei vor allem die Auswahl der Bands. "Es sind unterschiedliche Musikstile dabei. Das ist gut fürs Publikum, da so für fast jeden Geschmack etwas geboten wird", sagt er. Der Eintritt ist frei.

(NGZ)