1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Bürgerschützen haben einen neuen Kronprinz

Grevenbroich : Bürgerschützen haben einen neuen Kronprinz

Franz Josef Esser ist neuer Kronprinz des Bürgerschützenvereins (BSV) Grevenbroich – und wird 2012/2013 dessen Schützenkönig sein. Der 31-Jährige vom Jägerzug "St. Bernardus" sicherte sich die Königswürde mit dem 17. Schuss beim Vogelschuss. Gemeinsam mit seinen Zugkollegen Daniel Wolski und Hans Peter Beuters hatte sich Esser in das grüne Holzhäuschen zurückgezogen, in dem Karl Heinz Klefisch von den Scheibenschützen das arretierte Gewehr überprüft hatte.

Nachdem der Vogel gefallen war, stand Vanessa Geisbüsch (26) – die Franz Josef Esser als Königin zur Seite stehen wird – schnell parat, um an der Seite des Kronprinzen die ersten Glückwünsche entgegenzunehmen. Begleitet vom Applaus der Schützen und frenetisch jubelnden Damen wurde das Kronprinzenpaar auf die Bühne begleitet. "Franz Josef den Schützen vorzustellen, hieße Eulen nach Athen zu tragen", meinte BSV-Präsident Dr. Peter Cremerius.

Esser trat 1988 den Scheibenschützen bei. Der Fleischermeister ist Spross einer Grevenbroicher Schützenfamilie. Ur-Urgroßvater Fritz Esser war 1921 Schützenkönig, sein Urgroßonkel Fritz Schlossmacher 1958. 1995 war Franz Josef Esser Pokalsieger der Edelknaben und Gründungsmitglied des Jägerzuges "St. Bernardus". Fest verwurzelt ist er auch im TuS Grevenbroich. Dort ist er Co-Trainer der zweiten Mannschaft. "Schützenkönig zu werden war schon vor 25 Jahren Franz Josefs Traum, als Laddy Bierbaum, damals König, ihm einen Orden verlieh", erzählte Daniel Tockhorn vom Jägerzug "St. Bernardus".

Als Adjutanten stehen den künftigen Regenten Daniel Wolski und Katja Lohölter sowie Sebastian Nakötter und Jennifer Bienefeld zur Seite.

(uwr)