Handball: Darf der ATV II heute die Korken knallen lassen?

Handball: Darf der ATV II heute die Korken knallen lassen?

Handball-Landesliga, Männer: Turnerschaft St. Tönis - TV Aldekerk II (heute, 19.45 Uhr). Die Aldekerker können sich schon fast bequem zurücklehnen. Nicht nur, dass sie zuletzt den Tabellenvierten besiegt haben und ihn damit auf Abstand halten, im Verfolgerduell schlug der zuvor Drittplatzierte Grefrath auch die SG Dülken, wodurch die beiden jetzt punktgleich sechs Zähler hinter dem ATV II liegen. Der Truppe von Spielertrainer Nils Wallrath fehlen folglich nur noch zwei Punkte, um die Tabellenführung bis zum Saisonende behalten zu können.

Handball-Landesliga, Männer: Turnerschaft St. Tönis - TV Aldekerk II (heute, 19.45 Uhr). Die Aldekerker können sich schon fast bequem zurücklehnen. Nicht nur, dass sie zuletzt den Tabellenvierten besiegt haben und ihn damit auf Abstand halten, im Verfolgerduell schlug der zuvor Drittplatzierte Grefrath auch die SG Dülken, wodurch die beiden jetzt punktgleich sechs Zähler hinter dem ATV II liegen. Der Truppe von Spielertrainer Nils Wallrath fehlen folglich nur noch zwei Punkte, um die Tabellenführung bis zum Saisonende behalten zu können.

Die Aufgabe in St. Tönis ist zwar nicht unbedingt ein Garant für das Erreichen dieses Ziels, aber sie könnte der Anlass für eine vorzeitige Aufstiegsfeier sein. "St. Tönis wurde zuvor stärker gehandelt als wir, aber die hatten im Laufe der Saison mehrfach Verletzungspech", sagt Wallrath. "Wir reisen jedenfalls gut vorbereitet dorthin, wissen aber, dass es nicht einfach wird. Die Mannschaft ist momentan etwas unter Wert unterwegs und muss noch etwas wiedergutmachen. Außerdem wollen die in dieser Saison noch gegen uns gewinnen."

  • Handball : ATV II: Semir Greven fällt für längere Zeit aus

Wallrath will so schnell wie möglich die notwendigen Punkte einsammeln, rechnet aber nicht nur. Das Team müsse seinen Job erledigen. Die sechs Punkte Vorsprung in der Tabelle sieht der Coach nicht nur positiv. "Die Situation kann durchaus auch dazu verleiten, leichtsinnig zu werden. Das sollten wir tunlichst vermeiden."

(stemu)
Mehr von RP ONLINE