1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Stadt Duisburg setzt ihre Impfkampagnern für Kinder und Erwachsene fort

Stadt Duisburg setzt ihre Kampagnen fort : Nächste Impfaktion für Kinder im TaM am Wochenende

Am Samstag, 31. Juli und Sonntag, 1. August, besteht jeweils von 10 bis 18 Uhr im Impfzentrum/Theater am Marientor wieder die Möglichkeit, Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 16 Jahren ohne vorherigen Termin mit BioNTech impfen zu lassen. Am Freitag gibt es eine Impfaktion im Mercator Center in Meiderich.

Für die Impfung der Kinder und Jugendlichen muss die schriftliche Einwilligung aller sorgeberechtigten Erziehungspersonen zwingend zur Impfung vorliegen. Das teilte die Stadt mit.

Allerdings reiche es aus, wenn nur ein Erziehungsberechtigter das Kind beziehungsweise den Jugendlichen begleitet. Vor der Impfung erfolgt ein ausführliches Beratungsgespräch durch den Kinderarzt. Der Termin für die Zweitimpfung wird ebenfalls im Impfzentrum stattfinden.

Am Freitag, 30. Juli, findet von 14 bis 20 Uhr eine weitere Sonderimpfaktion für Erwachsene durch die Stadt Duisburg am Mercator Center an der Berliner Straße 90 in Meiderich statt.

Für die kostenlosen und freiwilligen Erstimpfungen stehen die Vakzine von Johnson&Johnson sowie von Moderna zu Verfügung. Die Impfung von Moderna bedingt eine Zweitimpfung, um eine vollständige Immunisierung zu gewährleisten. Daher wird nach vier Wochen, jeweils an gleicher Stelle eine zweite Impfung ausschließlich für Personen angeboten, die sich am jeweiligen Standort entsprechend haben impfen lassen.

  • Im Impfzentrum im Nordpark sind viele
    Corona-Impfung in Mönchengladbach : Hier kann man sich kurzfristig impfen lassen
  • Bei dem mobilen Impfangebot haben Interessierte
    Bei Wochenmarkt in Kleinenbroich : Mobiles Impfangebot mit Biontech/Pfizer und Johnson&Johnson
  • Bei dem mobilen Impfangebot haben Interessierte
    Beim Wochenmarkt Dormagen : Mobiles Impfangebot mit Biontech/Pfizer sowie Johnson&Johnson

Impfberechtigt sind alle Duisburgerinnen und Duisburger ab 18 Jahren, die eine Meldeadresse im Stadtgebiet haben. Als Nachweis muss ein Ausweisdokument vorgelegt werden, aus dem die entsprechende Anschrift hervorgeht. Empfohlen wird zudem die Mitnahme des Impfausweises. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.
Sprachmittler des Kommunalen Integrationszentrums sind auch wieder mit dabei und werden bei der Aufklärung helfen und die Menschen bei Bedarf in ihren Herkunftssprachen unterstützen.

Unabhängig von den dezentralen Impfaktionen besteht auch weiterhin die Möglichkeit, sich kostenlos und ohne Termin, täglich von 8 bis 20 Uhr im Impfzentrum/Theater am Marientor an der Plessingstraße 20 in Duisburg-Mitte impfen zu lassen. Je nach Verfügbarkeit erfolgen die Impfungen mit dem mRNA-Vakzin Moderna oder Biontech. Eine freie Auswahlmöglichkeit bestehe leider nicht, so die Stadt.

(RP)