1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Handball: "Löwen" halten Dülken souverän in Schach

Handball : "Löwen" halten Dülken souverän in Schach

Eine überzeugende Leistung lieferte Handball-Oberligist Spfr. Hamborn 07 vor heimischer Kulisse gegen die SG Dülken ab. Die Mannschaft von Werner Enders setzte sich souverän wie verdient mit 38:27 (19:11) durch, und kehrte damit in die Erfolgsspur zurück.

Gut aus den Startlöchern

Auch ohne den grippekranken Steffen Heger und den beruflich verhinderten Tobias Kokott kamen die "Löwen" bestens aus den Startlöchern und sorgten beim 12:6 (19.) bereits für die Vorentscheidung. Kurz nach dem Seitenwechsel folgte beim 22:12 (34.) die erste Zehn-Tore-Führung. "Das war ein wichtiger Sieg gegen einen Gegner, der zuletzt gut gepunktet hatte", resümierte Enders, hatte Dülken doch drei der vergangenen vier Spiele gewonnen, während 07 in diesem Zeitraum drei Niederlagen kassierte.

Bestnoten verdienten sich Max Krönung und Gerrit Heger, zudem gab es ein "Lob in verschärfter Form" des Trainers für Sebastian Brysch, der das Fehlen von Kokott vergessen ließ, und trotz bislang magerer Einsatzzeiten keine Anzeichen von Nervosität zeigte. Im Gegenteil, immer wieder trieb er die gegnerischen Schützen mit Glanzparaden zur Verzweiflung. Einziges Manko im Spiel der Hausherren war die Chancenverwertung — der Sieg hätte gut und gerne zehn Tore höher ausfallen können.

  • Champions League : Rhein-Neckar Löwen holen den zweiten Sieg
  • Leo Wienkauf.
    Erste Personalentscheidungen gefallen : Quartett um Weinkauf verlässt den MSV – Fleckstein verlängert
  • Torsten Ziegner.
    Gelungenes Debüt : Neu-Trainer Ziegner und der MSV Duisburg feiern den Klassenerhalt

Hiesfelder Schützenhilfe

Besonders groß war der Jubel, als Kapitän Nikolai Hellmich und Co. kurz nach dem Schlusspfiff vom Sieg des TV Jahn Hiesfeld gegen die HG Remscheid hörten. Somit ist der erste Platz für die Enders-Schützlinge wieder aus eigener Kraft zu erreichen, liegt sie doch nur zwei Zähler hinter den Bergischen — und in der Endabrechnung zählt der direkte Vergleich. Das erste Spiel hatten die Löwen gegen die HGR gewonnen.

Hamborn 07: Brysch, Peter; Krönung (7), Hellmich (6), G. Heger (6/4), Enders (5), Dudler (4), Bartmann (4), Groß (3), Sondram (2), Lange (1), Gernand und Cassel.

(RP)