1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Bilk

Kunst in Düsseldorf: Kinder gestalten Skulpturen in Bilk

Kinder gestalten Skulpturen in Düsseldorf : Kinder gestalten Skulpturen in Bilk

Ist es ein Gesicht oder vielleicht doch eher eine Tierschnauze? Der Phantasie des Betrachters sind bei den Skulpturen keine Grenzen gesetzt, die beim BauKinderKultur-Projekt in Bilk entstanden sind.

Drei riesige Skulpturen stehen zurzeit in den Räumen des „Atelier am Eck“ in Bilk. Auf den ersten Blick sehen die Kunstwerke aus wie große Felsen, doch bei längerem Hinsehen springt die Phantasie an, und man erkennt ein Gesicht oder eine Tierschnauze. Rund 25 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren haben im Rahmen des Projekts „BauKinderKultur“ an den Kunstwerken gearbeitet.

Das Projekt findet jährlich im Bürgerhaus Bilk im Salzmannbau statt. Durch die Corona-Pandemie wurde dieses Jahr draußen in Kleingruppen gebastelt. Aus Draht, Kleister und Papier sind in zwei Wochen viele kleine Elemente entstanden, die dann in Teamarbeit zu den Skulpturen zusammengefügt wurden. Soraya (9) erzählt begeistert: „Am meisten Spaß hat das Sprühen gemacht!“ Mit Kreidespray und Farbe bekommen die Skulpturen eine Textur, die zum Interpretieren einlädt.

Julia Schabrod leitet das Projekt BauKinderKultur seit fast 25 Jahren. Sie genießt die Arbeit: „Die Kinder haben kaum eine Hemmschwelle und gehen ohne Nachzudenken an die Sachen ran.“ Mit dem Projekt versucht sie, Struktur und Technik zu vermitteln. Dieses Jahr mit einfachsten Materialien. „Das ist eine sehr intensive und konzentrierte Arbeit, die Kinder gehen voll ins Material“, sagt Schabrod.

Ihr Motto „Kunst in den Tag bringen“ verfolgt sie mit BauKinderKultur auch in anderen Projekten. Ab Herbst gibt es wieder Family-Art-Workshops, bei denen Kinder zusammen mit Erwachsenen von Künstlern lernen können. Für die aktuellen Skulpturen sucht BauKinderKultur noch einen langfristigen Ausstellungsort.