1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Besonderes Duell: DEG fordert Fortuna auf dem Golfplatz heraus

Besonderes Duell : DEG fordert Fortuna auf dem Golfplatz heraus

Zu einem ungewöhnlichen Kräftevergleich ist es am Dienstag auf dem Gelände des Kosaido-Golf-Clubs in Hubbelrath gekommen. Die Eishockeyspieler der DEG und Legenden der Fortuna spielten gegeneinander das Spiel mit dem kleinen weißen Ball.

"Unsere Jungs können mit einem Schläger umgehen", sagte Frieder Feldmann, Pressesprecher der DEG, und lacht. "Obwohl sich auch die Fortuna auf dem grünen Rasen zu Hause fühlen dürfte."

Seit 2009 ist der Golf-Club an der Stadtgrenze offizieller Partner von Rot-Gelb. Jedes Jahr findet die DEG Golf Trophy auf dem 75 Hektar großem Gelände statt. Im vergangenen Jahr spielten Fans gegen die Eishockeystars, dieses Jahr folgte Fortuna Düsseldorf der Einladung. Beim Essen unterhielten sich die Alt-Fortunen und das Team der DEG. Man verstand sich gut. "Mit der Fortuna besteht keine Rivalität", sagte DEG-Kapitän Daniel Kreutzer. "Golfspielen ist eine schöne Abwechslung zum Eishockey. Da steht der Spaß im Vordergrund."

Nach einem Buffet aus der recht seltsamen Mischung Hausmannskost (Frikadellen) und Sportlernahrung (Bananen und Müsliriegel) fuhren die Spieler schließlich im Golf-Cart zum ersten Loch von insgesamt 18 Löchern. Jeder spielte einzeln, die Punkte wurden am Ende in den Mannschaften addiert. Allerdings hatte die DEG ihren besten Mann nicht dabei: Trainer Christian Brittig musste sich wegen eines Kreuzbandriss geschlagen geben. "Dabei hätte Brittig das Ding sicher geholt — er hätte auch Golfer werden können, so gut, wie er spielt", so Feldmann. Es war eng zwischen den Fußballern und den Eishockey-Spielern. Wer gewonnen hat, war aber nicht in Erfahrung zu bringen — so wichtig war das am Ende nicht.

(jani)