1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Kleiderordnung für das Finale: Sexy Kleid oder Jeans?

Kleiderordnung für das Finale : Sexy Kleid oder Jeans?

Was zieht man an bei einem solchen Event? Gibt es eine Kleiderordnung, einen so genannten Dress-Code? "Nein, auf keinen Fall, jeder darf anziehen, was er will", erklärt Iris Bents, Sprecherin des NDR.

Ihr gegenüber sitzt Jon Ola Sand von der European Broadcasting Union (EBU). Sie fragt ihn: "Jon, gibt es einen Dress-Code?" Der antwortet direkt: "Nein." Also: freie Auswahl am Kleiderschrank.

Das Outfit sollte auf jeden Fall "stylish-crazy" sein, meint Alex Iwan, Inhaberin der PR-Agentur Textschwester. Mode-Experte Guido Boehler sieht es etwas anders: "Ich finde, alle Gäste sollen im coolen Look dort hin gehen." Männer über 35 Jahre sollten zur Jeans einen knappen Blazer und ein weißes Hemd tragen. "Auf keinen Fall einen Anzug." Jüngere Herren dürften auch eine weiter geschnittene Hose, T-Shirt und Turnschuhe tragen. Frauen über 35 sollten in schmaler enger Hose und auf jeden Fall in sehr hohen Pumps zum Song Contest gehen. Jungen Frauen empfiehlt er, sich ein körperbetontes, sexy Kleid anziehen, vielleicht im Empire-Stil.

Wer zieht jetzt was an? Peter König vom "Füchschen" zieht einen Smoking an. "Aber keinen mit Kummerbund, nicht ganz so elegant." Schwarzes Hemd, auffallende Silberkette — und fertig ist sein Outfit. Benjamin Achenbach aus dem Monkey's, der auch als VIP-Volunteer aktiv war, geht leger in Jeans, T-Shirt und Sakko. Hausfreunde-Designer Rene Küpper, auch ein VIP-Volunteer, zieht sein selbst entworfenes ESC-T-Shirt an. Die ehrenamtlichen Helfer Eckhard und Monika Günnewig fühlten sich bei den letzten Anlässen immer etwas overdressed, wollen morgen leger, vermutlich in Jeans, gehen.

Und OB Dirk Elbers und seine Frau Astrid? Was sie anziehen werden, ist nicht bekannt. Was sie anziehen sollten, schon, so Guido Boehler: "Frau Elbers sieht bestimmt schick aus in einem schwarzen oder braunen Kleid, ihr Mann in einem dunkelblauen Anzug."

(RP)