1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Polizei geht von Verbrechen aus: Leiche im Florapark gefunden

Polizei geht von Verbrechen aus : Leiche im Florapark gefunden

Auf die blutverschmierte Leiche eines Mannes sind Passanten gestern Vormittag im Florapark in Bilk gestoßen. Der Leichnam lag im Unterholz neben dem Florateich und hatte Verletzungen am Rücken. Man gehe von einem Tötungsdelikt aus, sagte Polizeisprecher Andreas Czogalla. Wer der Tote überhaupt war, wie er gestorben ist und wie lange die Leiche schon im Gebüsch gelegen hatte, war zunächst nicht bekannt. Nach ersten Schätzungen war der Mann zwischen 40 und 60 Jahren alt. Heute will die Polizei Einzelheiten mitteilen.

Verdacht auf Tötungsdelikt

Weil der Verdacht bestand, dass der Mann umgebracht wurde, alarmierte die Polizei sowohl Spezialisten von der Kriminaltechnik und der Mordkommission als auch einen Gerichtsmediziner. Die Stelle wurde dann aufwändig gesichert: Feuerwehr rückte an und lichtete das Gebüsch mit Sägen. So konnte die Leiche überhaupt nur geborgen werden, ohne dass Spuren in der näheren Umgebung vernichtet wurden. Der Leichnam wurde zur Obduktion in die Gerichtsmedizin gebracht. Dort sollte die Todesursache geklärt werden.

Die Untersuchungen im Park selbst zogen sich über mehrere Stunden hin. Offenbar wurde in einem anderen Teil des Floragartens auch ein Fahrrad gefunden. Nachmittags durchsuchten eine Hundertschaft der Polizei den Park und Taucher den Teich nach Spuren.

Rund um die Fundstelle wimmelte es gestern von Ratten. Der 1870 angelegte Florapark zwischen Bilker Allee, Palmen-, Bach- und Kronenstraße gilt seit Jahren als Problempunkt des Stadtteils, weil sich dort Alkoholabhängige und Obdachlose treffen. Im vergangenen Jahr war auf der Insel des Florateichs die Leiche einer 72 Jahre alten Frau gefunden worden. Damals mussten Rettungstaucher den Körper bergen. Später stellte sich heraus, dass die Frau eines natürlichen Todes gestorben war. Vor gut zwei Jahren wurde ein 66-Jähriger unterkühlt aus dem Teich gerettet. Der Rentner war offenbar betrunken ins Wasser gefallen und hatte länger im Schlamm gelegen, bevor ihn eine Passantin entdeckte.

  • Die Königsallee soll schöner werden und
    Düsseldorfer Prachtstraße : Die Königsallee wird zur Milliarden-Meile
  • Kinder, die mit ihrem Familien aus
    Geflüchtete in Düsseldorf : „Den Krieg für einen Moment vergessen“
  • Die beiden Patienten hatten sich in
    Nach Auslandsaufenthalten : Zwei bestätigte Affenpocken-Fälle in Düsseldorf
  • Ministerpräsident Hendrik Wüst und die Grünen-Spitzenkandidatin
    Sondierungen in NRW erfolgreich : CDU und Grüne wollen Koalitionsverhandlungen starten - das sind die Eckpunkte
  • Einsatzkräfte stehen an einer Tankstelle in
    Immer häufiger Täterkontakt : Warum die Polizei den Geldautomaten-Sprengern immer näher kommt
  • Die Polizei in NRW ermittelt wegen
    Nach Verfahren in Berlin : Fotos von sexuellem Missbrauch – Polizei in Köln ermittelt gegen 70 Verdächtige

Zum aktuellen Fall nahm die Polizei bereits gestern erste Zeugenaussagen auf. Gesucht werden aber weitere Zeugen, die zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen im Bereich des Floraparks etwas Auffälliges bemerkt haben — etwa Lärm oder Streit.

Hinweise unter Telefon 8700

(RP)