1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Flughafenbetreiber zieht von Essen nach Düsseldorf

Düsseldorf : Flughafenbetreiber zieht von Essen nach Düsseldorf

Die Firma AviAlliance ist mit 30 Prozent neben der Stadt und einem anderen Investor Miteigentümer des Düsseldorfer Flughafens. Jetzt wurde bekannt, dass das Unternehmen seinen Sitz nach Düsseldorf verlegt. Die Firma hieß bis vor wenigen Jahren noch Hochtief Airport und hatte traditionell ihren Sitz in der Ruhrgebietsstadt Essen. AviAlliance wird im vierten Quartal 2015 in der Düsseldorfer Airportcity in unmittelbarer Nähe zum Flughafen knapp 2000 Quadratmeter Bürofläche beziehen. Das bestätigte gestern die vermittelnde Maklerfirma JLL. Das Gebäude heißt "Airport Office Four" und hat die Adresse Klaus-Bungert-Straße 5. Es verfügt über insgesamt knapp 5000 Quadratmeter Bürofläche. Weitere 500 Quadratmeter mietet die Firma AI Industrial Services an, ein Spezialist für Oberflächentechnik und Wärmebehandlung aus Kerpen, die Firma gründet in Düsseldorf eine zusätzliche Niederlassung. Der Einzug in die neuen Räume ist ebenfalls für das vierte Quartal geplant.

AviAlliance hat knapp 60 Mitarbeiter und erwirbt Beteiligungen an privatisierten Flughäfen und betreibt diese - gemeinsam mit den anderen Anteilseignern - als eigenständige Wirtschaftsunternehmen. Der Düsseldorfer Flughafen war im Jahr 1997 der erste deutsche Airport, der auf diese Weise privatisiert wurde. Heute hält AviAlliance auch Beteiligungen an den Flughäfen Athen, Budapest, Hamburg und Tirana. Eine Beteiligung am Flughafen der australischen Stadt Sydney wurde 2013 verkauft. Nach der feindlichen Übernahme von Hochtief durch den spanischen Konzern ACS im Jahr 2011 wurde die Flughafensparte im Jahr 2013 für mehr als eine Milliarde Euro an den kanadischen Pensionsfonds PSP Investments verkauft, der Renten von kanadischen Soldaten verwaltet.

(tb.)