1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Rheinufertunnel in Düsseldorf gesperrt - Stau in der Hauptverkehrszeit

Zur Hauptverkehrszeit : Rheinufertunnel in Düsseldorf durch Störung gesperrt

Am frühen Dienstagmorgen kam es auf Düsseldorfs Straßen zu einem Verkehrschaos. Grund war eine technische Störung der Sperranlage im Rheinufertunnel. Die Ampeln schalteten daraufhin für knapp drei Stunden auf Rot.

Wie eine Polizeisprecherin unserer Redaktion sagte, begann die Störung um 5.08 Uhr am Dienstagmorgen. Zunächst hieß es, die Brandmeldeanlage im Rheinufertunnel habe ausgelöst. Ein Sprecher der Stadt sagte jedoch, es habe sich um eine technische Störung der Sperranlage gehandelt.

Nach einer Kontrolle durch die Polizei stellte sich die Meldung dann auch als Fehlalarm heraus. Es sei jedoch nicht so einfach gewesen, die blockierten Fahrbahnen wieder freizuschalten. Daher standen die Ampeln bis 8 Uhr auf Rot. Die Folge waren zahlreiche Staus im gesamten Stadtgebiet.

Nachdem die Sperrung aufgehoben worden war, löste sich die angespannte Verkehrslage zunächst etwas, dann jedoch habe die zweite Welle des Berufsverkehrs zwischen 9 Uhr und 9.30 Uhr wieder für eine Verschärfung der Lage gesorgt.

Der Grund für den Fehlalarm war der Polizei nicht bekannt.

Im Rheinufertunnel finden derzeit Wartungsarbeiten statt. Dafür werden der Tunnel und die Unterfahrung Gladbacher Straße in den vier Nächten von Montag (5. November) bis Freitag (9. November), sowie in den beiden Nächten von Montag (12. November) bis Mittwoch (14. November) jeweils ab 21 bis 5 Uhr komplett gesperrt werden.

<figure role="group" class="park-embed-iframe"> <span class="park-embed-iframe__wrapper"> <div class="park-iframe" > <div class="park-iframe__iframe"> <noscript> <iframe src="https://rp-online.de/embedded/stau/duesseldorf" width="640" height="0" frameborder="0" name="embedded1" title="" ></iframe> </noscript> </div> </div> </span> <figcaption class="park-embed-iframe__caption"> </figcaption> </figure>
Dieses Element enthält Daten von GoogleMaps. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

In den sechs Nächten sollen laut Stadt Düsseldorf mehrere Fachfirmen Arbeiten am Bauwerk und an den betriebstechnischen Einrichtungen durchführen. Unter anderen werden Strahlventilatoren, Videokameras, diverse Messtechnik und Straßeneinläufe getauscht, gereinigt und instandgesetzt.

Wie der Sprecher Stadt unserer Redaktion sagte, habe die Sperrung jedoch nichts mit den Bauarbeiten im Tunnel zu tun. Die genaue technische Fehlfunktion werde derzeit ermittelt.

Auch im linksrheinischen Rheinalleetunnel gibt es derzeit Wartungsarbeiten. Dort ist am Dienstag ein Fahrstreifen in Richtung Mönchengladbach bis 15 Uhr gesperrt.

(csr)