1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Kriminalität in Dormagen: Täter rauben Geld bei Überfall auf A57-Tankstelle

Kriminalität in Dormagen : Täter rauben Geld bei Überfall auf A57-Tankstelle

In der Nacht zu Montag ist die Tankstelle „Nievenheim West“ an der Autobahn 57 (Fahrtrichtung Köln) überfallen worden. Die Täter erbeuteten Geld und flüchteten unerkannt.

Gegen 2.15 Uhr, betraten zwei Männer den Verkaufsraum. Einer der Verdächtigen bedrohte den Angestellten mit einer Waffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Anschließend flüchtete das Duo mit der Beute vom Tankstellengelände in unbekannte Richtung.

Die Polizei fahndete sofort nach den Täter und setzte dabei auch einen Hubschrauber ein. Allerdings ohne Erfolg.

Das Aussehen des Unbekannten mit der Schusswaffe schildert der Zeuge wie folgt: circa 20 bis 30 Jahre alt und ungefähr 178 bis 188 Zentimeter groß. Er trug einen dunklen Kapuzenpullover und eine Schutzmaske. Der Mann hatte dunkelbraune Augen und einen leicht gebräunten Teint.

Der Komplize wird folgendermaßen beschrieben: ebenfalls zwischen 20 und 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er war mit einer blauen Jeanshose sowie einem dunklen Kapuzenpullover bekleidet und trug ebenfalls eine Schutzmaske.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben oder Hinweise auf die Identität der Räuber geben können, sich mit der Kriminalpolizei in Dormagen unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

In Dormagen gibt es regelmäßig Überfälle auf Tankstellen. Zuletzt war es im Juni dieses Jahres die Star-Tankstelle an der Bundesstraße 9, zuvor  die Shell-Tankstelle im Gewerbegebiet Top West im Februar. Diese Tankstelle ist offenbar besonders im Fokus von Räubern, denn auch im Juli 2017 und im November 2016 wurde sie überfallen. Im April 2017 war es auch erneut die Star-Tankstelle. Immerhin gibt es auch Erfolge: Beim Überfall im vergangenen Juni wurden die Täter direkt im Anschluss von der Polizei gefasst.

(schum)