1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

In Dinslaken existiert eine Projektgruppe Demenz

Lebenssituation der Betroffenen verbessern : Projektgruppe Demenz bietet ein breites Beratungsangebot

Vertreter der Gruppe präsentieren sich auf den Märkten in der Stadt Dinslaken. Dort stehen sie dann Interessierten für Auskünfte zur Verfügung.

Seit dem Jahr 2011 berät die „Projektgruppe Demenz Dinslaken“ Menschen mit Demenz und deren Angehörige niedrigschwellig und kostenfrei, um so Perspektiven für die Verbesserung und Stabilisierung der pflegerischen Situation zu Hause zu entwickeln. Zusätzlich zu diesem breiten Beratungsspektrum führt die Projekt öffentlichkeitswirksame Aktionen durch, um die Gesellschaft für das Thema Demenz zu sensibilisieren und Anstöße rund um die Thematik zu geben, um somit die Lebenssituation für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen zu verbessern. 

Vielfältige Impulse entwickeln sich durch die fachliche Breite der einzelnen Akteure. Diese sind: Kathrin Bay (Teamkoordination Seniorenarbeit Diakonie im Evangelischen Kirchenkreis Dinslaken), Kirsten Bovenkerk (Gerontopsychiatrische Beratungsstelle im St. Vinzenz Hospital Dinslaken), Anja Killemann (Demenzberatung Voerde für den Caritasverband der Dekanate Dinslaken u. Wesel), Susanne Lukoschek-Hülser (Schloßcafé Dinslaken, Awo), Benedikt Terhorst (Seniorenberatung Stadt Dinslaken), Jessica Tepass (Demenzberatung Dinslaken für den Caritasverband der Dekanate Dinslaken und Wesel) und Linnea van Meerbeck (Regionalbüro Alter und Pflege vom Caritasverband.

  • Pflegende Angehörige können Kuren beantragen.
    Pflegende Angehörige : Kuren für pflegende Angehörige
  • Die Obst- und Gemüsehändler Johannes und
    Reeser Wochenmarkt : Abschied von „Käse-Leo“ auf dem Reeser Markt
  • Willy Regelmann an einen Parkscheinautomaten mit
    Knöllchen wegen Parkens ohne gültigen Parkschein : Autofahrer (83) verärgert übers Ordnungsamt Dinslaken

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist es der Projektgruppe ein besonderes Anliegen darüber aufzuklären, dass sie auch unter den schwierigen Bedingungen den Menschen mit Demenz und den Angehörige mit ihrem Beratungs- und Entlastungsangebot zur Verfügung steht. Die Gruppe will ein Zeichen setzen und damit mitteilen: „Wir sind für Euch da!“.

Um Einblick in die breite Angebotslandschaft zum Thema Demenz in Dinslaken jedem zugänglich zu machen, präsentieren sich die Akteure im August und September auf den Märkten in Dinslaken. Am 17. August auf dem Markt in der Innenstadt, am 25. August auf dem Markt in Lohberg und stehen dort allen Interessierten in der Zeit von 8 bis 13 Uhr zur Verfügung. Am 16. September sind Mitglieder der Projektgruppe auf den Marktplätzen am Baßfeldshof von 8 bis 10 Uhr und dann am Jahnplatz in Hiesfeld von 11 bis 13 Uhr. 

(RP)