Hans-Böckler-Straße in Dinslaken Sanierung der Fernwärmeleitung behindert Verkehr

Dinslaken · Dinslakener sind Baustellen gewohnt. Ab 2. August gibt es eine neue auf der Hans-Böckler-Straße. Verkehrsteilnehmer müssen sich auf ein weiteres Nadelöhr einstellen.

 Zum Nadelöhr wurde nach Ostern die Kreuzung Hans-Böckler-Straße und Otto-Brenner-Straße. Demnächst wird es hier noch ein wenig enger. Foto: szf/Sina Zehrfeld

Zum Nadelöhr wurde nach Ostern die Kreuzung Hans-Böckler-Straße und Otto-Brenner-Straße. Demnächst wird es hier noch ein wenig enger. Foto: szf/Sina Zehrfeld

Foto: szf/Sina Zehrfeld

Verkehrsteilnehmer erwartet ein weiteres Nadelöhr in der Dinslakener Innenstadt. Die Fernwärmeversorgung Niederrhein führt in den kommenden 12 Monaten umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Fernwärmeleitung entlang der Hans-Böckler-Straße durch.

Die Leitungserneuerung erstreckt sich von der Höhe Alte Feuerwache bis hinunter zur Rotbachquerung an der Julius-Kalle-Straße. Die Maßnahme wird in drei Bauabschnitten durchgeführt. Im dritten Quartal 2022 sollen die abschließenden Einbindungen ins bestehende Fernwärmenetz erfolgen.

Die Arbeiten beginnen am Montag, 2. August. Ab dann wird der Verkehr auf der Hans-Böckler-Straße auf Höhe der Alten Feuerwache in beide Fahrtrichtungen für circa acht Wochen jeweils einspurig geführt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort