1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Ausstellung im Wasserschloss am Rande des Weihnachtsmarktes

Beim Weihnachtsmarkt an Haus Voerde : Ausstellung im Wasserschloss

Draußen ist Budenzauber, drinnen verzaubert die Kunst. Die Voerderin Martina Reimann zeigt ihre Bilder am kommenden Wochenende bei einer Sonderausstellung in Haus Voerde. Es geht um Natur-Erlebnisse.

Zum Weihnachtsmarkt am Haus Voerde gibt’s Kunst. Von Freitag, 10., bis Sonntag, 12. Dezember, präsentiert die freischaffende Voerder Künstlerin Martina Reimann im kleinen Saal des Wasserschlosses eine Sonderausstellung unter dem Titel „Reisezeiten 2021“. 

„Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Bildern, die am Niederrhein und auf verschiedenen Reisen entstanden sind“, teilt die Künstlerin mit. Dabei geht es um Impressionen rund um das Naturerlebnis am Wasser. „Die Betrachtung der Bilder führt über Wanderwege, in der Nähe und Ferne durch verschiedene Landschaften“, heißt es in der Ankündigung zu der Schau. „In den Impressionen am Wasser spiegeln sich die Farben verschiedener Jahreszeiten mit wechselnden Lichtverhältnissen.“

Die groß- und kleinformatigen Werke sind nicht nur bei der Ausstellung zu bewundern. Sie seien auch in einem Kunstkalender für das Jahr 2022 zu finden, der vor Ort zum Preis von neun Euro angeboten wird. Wer sich einen Eindruck von Arbeiten Martina Reimanns und der Entstehung ihrer Bilder verschaffen möchte, kann das im Internet auf ihrer Seite www.kunstforum-reimann.de tun.

  • Sylvester Stallone, Schauspieler und Maler, sitzt
    Actiongeladene Malerei : Sylvester Stallone zeigt seine Kunst in Hagen
  • Willfried Porwol mit zwei Bildern von
    Emmerich : Vielfalt im Haus im Park
  • Gisela Rietta Fritschi mit einem spiralförmigen,
    Ausstellungseröffnung im Schwarzen Adler in Rheinberg : Kunst als ewiges Experimentierfeld

Außerdem gibt es im großen Saal des Wasserschlosses noch mehr zu entdecken. Foto Arndt ist mit Geschenkideen rund ums nostalgische Weihnachtsfest vertreten. Miriam Bönisch präsentiert Kinder- und Puppen-Mode „einfach frech“. 

Nicht zuletzt gibt es Beschäftigung für kleine Besucherinnen und Besucher. Der Kinderschutzbund gestaltet ein Bastelangebot für Kinder im ruhigeren, hinteren Bereich des großen Saales.

(RP)