1. NRW
  2. Panorama

Bochum: Erste auswärtige Sitzung des neuen NRW-Kabinetts

Erste auswärtige Sitzung : Neues NRW-Kabinett berät in Bochum über aktuelle Corona-Lage

Die erste auswärtige Sitzung des neuen schwarz-grünen NRW-Kabinetts findet in Bochum statt. Dort wird es am Dienstag um gesundheitliche Fragen gehen.

Das neue schwarz-grüne Kabinett Nordrhein-Westfalens kommt am Dienstag zu seiner ersten auswärtigen Sitzung zusammen. Schauplatz ist das Landeszentrum Gesundheit in Bochum, wie die Staatskanzlei am Montag in Düsseldorf mitteilte.

Die Fachstelle berät die NRW-Landesregierung und Kommunen in gesundheitlichen Fragen, unter anderem beim Schutz vor übertragbaren Krankheiten. Nach der Kabinettssitzung, in der insbesondere die Corona-Lage erörtert werden soll, will Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) sich öffentlich äußern.

NRW gehört zu den Ländern, die in den vergangenen Wochen immer wieder auf eine zügige Rechtsgrundlage für weitergehende Schutzvorgaben gegen eine neue Corona-Welle im Herbst gedrungen haben.

(toc/dpa)