Brücken, Hotels und künstliche Inseln: Weltrekord-Bauwerke zum Staunen

Brücken, Hotels und künstliche Inseln : Weltrekord-Bauwerke zum Staunen

Düsseldorf (RPO). Gigantomanie in der kleinen Schweiz: Jetzt feierten die Eidgenossen am Gotthard den Durchbruch im längsten Eisenbahntunnel der Welt. 57 Kilometer lang ist die Riesenröhre, an der 2500 Menschen mehr als zehn Jahre gearbeitet haben. Grund genug, mal einen Blick auf weitere Rekordbauten in aller Welt zu werfen.

Von den Scheichs ist man ja fast nichts anderes gewohnt. Bei ihnen muss alles größer und teurer sein. Im Januar machten sie mit einem spektakulären Weltrekord von sich reden. Sie eröffneten mit dem Burj Khalifa den höchsten Turm der Welt. Er ragt 828 Meter in den Himmel hinein, hat die höchstgelegene Aussichtsplattform, seine Aufzüge rasen 504 Meter in die Höhe — auch das ist Rekord.

Im Emirat entstand mit "The Palm Jumeirah" vor wenigen Jahren auch die größte künstliche Insel der Welt. Das 560 Hektar große palmenförmige Eiland gilt mittlerweile als Wahrzeichen Dubais. Eigentlich waren weitere vier Kunstinseln geplant. Doch die Finanzkrise hat den Scheichs zumindest vorläufig einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Projekte "The Palm Jebel Ali" und "The Palm Deira", die 931 Hektar große "The World" und "The Universe" liegen auf Eis.

Das höchste Hotel der Welt entsteht zurzeit in Hongkong. Im 490 Meter hohen ICC Gebäude soll ein Ritz-Carlton in den 16 obersten Etagen des Wolkenkratzers eröffnen, das atemberaubende Ausblicke auf die Metropole verspricht. Die Dachterrasse in etwa 490 Metern Höhe wird dann gleichzeitig zur welthöchsten Hotelbar.

Mit 7128 Zimmern ist das Venetian Resort Hotel Casino das größte Hotel der Welt. Das 1,4-Milliarden-Dollarprojekt wurde 1999 eröffnet und sorgte mit seinem pompösen Nachbau von Venedig für Schlagzeilen. Prunk ist auch das Zimmermotto. Die luxuriösen Suiten sind mit Marmorsäulen und Deckengemälde dekoriert und mindestens 65 Quadratmeter groß. Zimmerpreise variieren von 199 bis 449 Dollar pro Nacht.

Auf dem Millau Viaduct in Frankreich schweben Autofahrer wie auf Wolken. Die Schrägseilbrücke ist mit einer Fahrbahnhöhe von 271 Metern die höchste Brücke der Welt. Die vom britischen Star-Architekten Norman Foster entworfene Brücke überspannt das Tal des Tarn in Südfrankreich auf einer Länge von fast 2,5 Kilometern - auch das ist Weltrekord.

Aber auch in ferner Vergangenheit wurden schon Baurekorde gebrochen. Bestes Beispiel ist das Ulmer Münster, die höchste Kirche der Welt. Die evangelische Kirche im gotischen Stil ist 161 Meter hoch. 768 Stufen führen nach oben und belohnen den Besucher mit einem Panoramablick bis in die Alpen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Diese Bauwerke sind Weltrekord

(mais/rm, mit Agenturen)