1. Kultur

Buch über Boko Haram-Anführer Abubakar Shekau von Mike Smith

Kurzkritiken : Einblick in ein Terror-Kalifat

"Die Erde ist eine Scheibe." Und: "Es ist ein Genuss, Ungläubige zu töten wie Schafböcke oder Hühner." Zwei Aussagen von Abubakar Shekau, dem angeblichen Führer der Sekte "Boko Haram", die Nigeria und die Nachbarländer terrorisiert und 2014 mit der Entführung von fast 300 christlichen Schülerinnen weltweit bekannt geworden ist.

Das Buch des Journalisten Mike Smith, der drei Jahre das Büro der französischen Nachrichtenagentur AFP in der nigerianischen Hauptstadt Lagos leitete, macht Angst: Scheinbar irrationale, blutrünstige Islamisten scheinen nicht zu stoppen. Doch zugleich ist die Lektüre Pflichtstoff für alle politisch Interessierten. Denn sie erklärt kenntnisreich und gut lesbar, was Anziehungskraft und Erfolg der Salafisten begründet. mic

(RP)