Herzrasen: Someday Jacob füllt den Kulturbeutel

Herzrasen : Someday Jacob füllt den Kulturbeutel

Düsseldorf (RPO). Jede Woche füllen hier Musiker, Schauspieler und andere bekannte Menschen den "Herzrasen-Kulturbeutel". Hinein packen sie für uns alles, was ihnen lieb ist. Diesmal macht das Someday Jacob alias Jörn Schlüter aus Bremen.

Lieblingswort Raum. Ich brauche für alles Räume. Ein Wohnzimmer, einen Club, einen Park. Und einen inneren Raum, an dem immer alles gut ist.

Lieblingsband Zu viele große Lieben! Mindestens Neil Finn, Neil Young, Tom Waits.

Lieblingsalbum "Harvest" von Neil Young — alles sehnt und barmt und schwärmt so schön. "One Nil" von Neil Finn — Finn schreibt die besten Melodien der Welts. Das "White Album" der Beatles — da ist alles gesagt. "Rain Dogs" von Tom Waits — Waits ist ein Magier, ein Surealist, ein Romantiker, ein Zampano, ein singender Beat-Poet und natürlich einer der besten Songwriter ever. "The Sun Came out" von Seven Worlds Collide — u. a. Neil Finn, Leute von Radiohead und Wilco sowie KT Tunstall schreiben in zwei Wochen ein Doppelalbum, auf dem das Lied gefeiert wird. Wahnsinnig inspirierend. "Wilco (The Album)" von Wilco — die momentan beste Band der Welt mit ihrer besten Platte.

Lieblingsautor Richard Russo. Niemand schreibt so warmherzig und wahrhaftig über den Menschen und wie es ist, einer zu sein. Wie die Charaktere in diesen Büchern träumen und tragisch scheitern und Chancen verpassen und trotzdem so unendlich schön sind, das finde ich zum Niederknien. Lauter Oden an das kleine Leben! Russo steht für mich ganz da oben neben Irving, aber er berührt mich mehr, weil er ironiefreier, empathischer und mitfühlender schreibt.

Lieblingstechnikgerät Gitarren-Effektpedale von Electro-Harmonix. Mein Effekt-Board ist für mich das, was früher der Abenteuerspielplatz bei uns um die Ecke war. Riesiger Spaß, irre viele Möglichkeiten.

Lieblingsfilm "Breakfast at Tiffany's". Natürlich eine Schnulze, aber ich verehre Audrey Hepburn (der Augenaufschlag auf der Feuertreppe!) und das schlimme Sehnen von Holly Golightly nach Freiheit. Wir alle laufen ja vor irgendwas weg. Und dann "Moon River"! Bessere Lieder gibt es kaum.

Lieblingsbuch "Empire Falls" von Richard Russo. Drei, vier Bücher lang hatte Russo geübt, bis ihm dieses unglaublich feine, lustige und anrührende Buch gelang. Mich hat kein anderes Buch so berührt — Russo schreibt seine Charaktere so komplex zueinander, dass man das ganze Leben in ihnen wiederfindet. Pulitzer-Preis 2002, tolle Verfilmung mit Ed Harris, Helen Hunt und Paul Newman 2005.

Lieblingsschauspieler Kein sehr ausgebildeter Geschmack bei mir. Vielleicht Jack Lemmon? Der macht mich so schön traurigfroh.

Liebling Mein Frau Kate Schlüter-Read. Ich wollte immer eine Malerin heiraten — das hat geklappt (www.kate-schlueter-read.com)! Und mein Sohn Ben Jacob, der ist sowieso der Beste.

Lieblingsstadt Ich liebe Vancouver (das große Amerika, der freundliche Kanadier, der tolle Pazifik) und möchte mir diese Liebe erhalten — wenn ich zu oft hinfahren würde, würde ich sie vielleicht relativieren müssen. Irgendwann ziehen wir trotzdem dorthin, bestimmt.

Someday Jacob und seine vorwiegend akustischen Gitarren haben gerade das ausgesprochen schöne Album "Morning Comes" veröffentlicht. Hörproben gibt es hier.

(hdf)