1. Digital
  2. Games

HDMI, USB und Co.: Fernsehanschlüsse: Welche sind heute notwendig?

HDMI, USB und Co. : Fernsehanschlüsse: Welche sind heute notwendig?

Die Zeiten, in denen Fernseher nur einen Antennenkabelanschluss besaßen, sind vorbei. Mittlerweile gibt es viele Fernsehanschlüsse für verschiedene Zusatzgeräte. Doch welche Anschlüsse benötigen Sie wirklich?

Mit der Weiterentwicklung der TV-Technologie von Röhrenfernsehern hin zu Flachbildschirmen hat sich auch die Zahl der Fernsehanschlüsse verändert. Weg vom Analogen und hin zum Digitalen lautet das Motto. Für die Übertragung von Video- und Toninhalten hat sich inzwischen ein Standard etabliert: HDMI.

Ob Spielekonsolen, Computer, Blu-ray-Player oder Smartphone — über einen HDMI-Ausgang verfügen heutzutage die meisten Geräte. Dementsprechend kann der Fernseher gar nicht über zu viele HDMI-Anschlüsse verfügen, damit Sie mehrere Geräte gleichzeitig mit dem Fernseher verbinden können. Darüber hinaus gibt es aber oft auch Fernsehanschlüsse, die für Sonderfunktionen notwendig sind.

So gibt es auch viele Modelle mit USB-Anschlüssen, an die Sie einen USB-Stick mit digitalen Fotos, Musik oder Videos an den Fernseher stöpseln können, sodass die Inhalte direkt auf dem Bildschirm angezeigt werden. In Zeiten einer zunehmenden Vernetzung aller Komponenten besitzen manche Geräte auch einen eigenen Netzwerkanschluss. Damit können über andere Glieder des Netzwerks — zum Beispiel über Ihren PC — Inhalte gestreamt werden, ohne dass Sie diese Geräte direkt anschließen müssen.

Auch Anschlüsse für den PC sind an heutigen Fernsehern nicht unüblich. Denn auch wenn moderne Rechner in der Regel über einen HDMI-Ausgang verfügen, gibt es noch genug Geräte, die auf die analoge VGA-Technik zurückgreifen. Wenn Sie ältere Geräte, etwa einen Videorekorder, weiterverwenden möchten, benötigen Sie außerdem entweder Scart-Anschlüsse am Fernseher oder einen Komponenten-Eingang. Moderne Geräte verzichten jedoch zunehmend auf diese älteren Fernsehanschlüsse.