1. Digital
  2. Games

Neue Kinderspiele: Von Modeschöpfern, Rittern und Detektiven

Neue Kinderspiele : Von Modeschöpfern, Rittern und Detektiven

Es müssen nicht immer fremde Planeten oder Fantasywelten sein: Aktuelle Kinderspiele für Computer, Konsole und Smartphone spielen unter anderem auf einem Reiterhof, in einer Modeboutique und auf einem historischen Schaufelraddampfer.

Ob "Ritter Rost" oder "Die drei ???": Ab sofort können Kinder ihren Helden aus Büchern, Hörspielen oder Kinofilmen auch am PC begegnen. "New Style Boutique" ist dagegen ein Spiel für Modebegeisterte ab acht Jahren, und "Horse World 3D" versetzt junge iPhone- und iPad-Spieler auf einen Reiterhof - Pferdepflege und Hindernisparcours inklusive.

Nicht nur für Mädchen ab acht Jahren geeignet ist "New Style Boutique" von Nintendo, das für den 3DS erschienen ist. Die Spieler schlüpfen zunächst in die Rolle eines Mitarbeiters einer Modeboutique und arbeiten sich nach und nach zum Geschäftsführer eines eigenen Ladens nach oben.

Nachdem die eigene Spielfigur gestylt und kreiert ist, gilt es den Kunden der Boutique möglichst alle Wünsche zu erfüllen und ihnen die gesuchten Outfits zu präsentieren. Sind die Spieler dabei erfolgreich, bekommen sie schnell mehr Verantwortung übertragen und dürfen zur ersten Modemesse um die neue Kollektion zu ordern.

Gesteuert wird die Modekarriere mit dem Stylus-Stift auf dem Touchpad. Die über 12.000 Kleidungsstücke, Schuhe und Accessoires, die im Spiel enthalten sind, können auf dem 3D-Display von allen Seiten betrachtet werden. Das Spiel ist mit knapp 40 Euro nicht ganz günstig, sorgt durch die vielen verschiedenen Möglichkeiten aber für lang anhaltenden Spielspaß.

Sieben skurrile Aufgaben

Ritter Rost ist ein tapferer Recke, der das Herz des Burgfräuleins Bö erobern will. Doch das ist gar nicht so einfach, denn der Prinz Protz hat etwas dagegen. Damit Ritter Rost doch Erfolg hat, braucht er die Unterstützung von Computerspielern ab sechs Jahren.

Diese müssen in "Ritter Rost - Das Ritterturnier" gemeinsam mit dem Helden und dem kleinen Drachen Koks sieben skurrile Aufgaben absolvieren. In einer geht es zum Beispiel darum, fliegende Toastscheiben mit Öl zu bespritzen.

Insgesamt gilt es sieben Level zu überstehen, bis Ritter Rost seinem Erzfeind schließlich beim Turnier gegenübersteht. Die Minispiele werden allerdings überwiegend mit der Tastatur gesteuert, was für Kinder in dieser Altersgruppe oft nicht ganz einfach ist. Lesekenntnisse sind aber keine erforderlich. Das PC-Spiel vom USM Verlag steht für etwa 20 Euro im Handel.

??? als Hauptverdächtige

Aus dem gleichen Hause kommt auch der PC-Titel "Die drei ??? Unter Verdacht". Anders als die Abenteuer von Ritter Rost ist es aber eher für etwas ältere Kinder ab neun Jahren geeignet. Die drei Hobbydetektive Justus, Peter und Bob haben endlich Urlaub.

  • Fotos : Toys 3.0: Hightech im Kinderzimmer
  • Fotos : Neue PC-Spiele: Kampfroboter und Zeitreisen
  • Fotos : "Temple Run 2" und andere neue Handyspiele

Doch auf ihrer Entspannungsreise auf einem historischen Raddampfer werden sie schnell in einen neuen Fall verwickelt: Wertsachen der anderen Gäste sind verschwunden - und die Fragezeichen sind die Hauptverdächtigen.

Um den wahren Schuldigen zu finden, schlüpfen Spieler abwechselnd in die Rollen von Justus, Peter und Bob. Spielerisch ist "Die drei ??? Unter Verdacht" wie ein klassisches Adventure aufgebaut: Der Spieler sammelt Gegenstände, untersucht und kombiniert sie und setzt sie an anderer Stelle wieder ein. Die Steuerung der Spielfiguren ist dabei manchmal aber etwas umständlich. Der Titel ist für um die 18 Euro im Handel erhältlich.

Mit dem Pferd aufs iPad

In die Welt der Pferde können Spieler ab sechs Jahren mit der iPhone- und iPad-App "Horse World 3D - Mein Reitpferd" von Tivola einsteigen. Ist das Programm installiert, landen die Spieler auf einem grafisch ansprechenden Reiterhof.

Vor dem ersten Ausritt muss das Pferd im Stall aber erst geputzt werden. Dafür streichen die Spieler an den richtigen Stellen über den Touchscreen. Sind die Pferde gestriegelt sowie die Hufe ausgekratzt und eingefettet, geht es in die Reithalle. Hier wird das Pferd durch Kippen und Neigen des Smartphones oder Tablets über einen Parcours gesteuert.

Über einen kleinen Schieberegler kontrolliert der Spieler dabei, ob sich das Pferd im Trab oder eher im Galopp bewegt. Eine Anzeige am oberen Bildschirmrand informiert darüber, ob es dem Pferd gut geht oder ob es zum Beispiel Futter braucht.

"Horse World 3D - Mein Reitpferd" ist zunächst kostenlos. Sobald die Spieler aber mehr Variationen in der Reithalle suchen, ins Gelände reiten oder den Springparcours ausprobieren wollen, müssen diese neuen Level gegen eine Gebühr von jeweils 89 Cent freigeschaltet werden.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Von Modeschöpfern, Rittern und Detektiven - neue Kinderspiele

(dpa/csr/felt)