Mats Hummels und Jerome Boateng: Kinder muntern nach DFB-Aussortierung auf

Hummels und Boateng : Kinder muntern nach DFB-Aussortierung auf

Ein Selfie mit Baby ist die erste Nachricht von Mats Hummels in den sozialen Medien nach der Aussortierung aus der Fußball-Nationalmannschaft. Auch das Patenkind von Jerome Boateng meldete sich zu Wort.

Ein Selfie mit Baby ist die erste Nachricht von Mats Hummels in den sozialen Medien nach der Aussortierung aus der Fußball-Nationalmannschaft. Der 30 Jahre alte Abwehrspieler des FC Bayern stellte am Mittwochmorgen ein Foto von sich und Sohn Ludwig bei Instagram online. Über den einjährigen Bub schrieb er das Wort „Aufmunterer“ und stellte ein Herzchen-Smiley dazu.

Hummels war wie seinen Klub- und Weltmeisterkollegen Jérôme Boateng und Thomas Müller am Dienstag von Löw mitgeteilt worden, dass sie nicht mehr für die DFB-Auswahl nominiert werden. Nach der Nachricht hatte sich bislang nur Boateng in den sozialen Netzwerken ausführlich geäußert. Hummels teilte am Dienstagabend lediglich einen Beitrag des Musikers Jan Delay mit dem Wort „Danke!!“. Von Müller wurde zunächst keine Reaktion auf die Aussortierung aus dem Nationalteam bekannt.

Patenkind tröstet Boateng: „Die sind balla-balla“

Jerome Boatengs Patenkind Mayla hat die tröstlichste Einordnung des Umbruchs geliefert. "Kopf hoch! Die sind doch balla-balla", sagte die Siebenjährige in einem Clip, den ihr Patenonkel bei Instagram veröffentlichte. Der 2014er-Weltmeister kommentierte: „Danke, dass Du meinen Tag aufhellst, Mayla.“

(pabie/dpa)
Mehr von RP ONLINE