1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

Christian Eriksen wechselt zu Manchester United: Zurück auf der ganz großen Bühne​

Däne wechselt zu Manchester United : Christian Eriksen ist zurück auf der ganz großen Bühne

Christian Eriksen ist ein Jahr nach seinem Zusammenbruch bei der Fußball-Euopameisterschaft zurück auf der großen Fußball-Bühne. Der Däne wechselt zu Manchester United.

Christian Eriksen freute sich wie ein kleiner Junge, als seine spektakuläre Rückkehr auf die große Fußball-Bühne perfekt war. „Manchester United ist der ideale Ort, um meine Reise fortzusetzen“, sagte der Däne, der im Vorjahr bei der EM fast gestorben wäre und nun für drei Jahre bei Englands Rekordmeister unterschrieb: „Schließlich habe ich noch große Ziele und kann noch viel erreichen.“

Am 12. Juni 2021 war Eriksens Herz im ersten EM-Gruppenspiel der Dänen in Kopenhagen gegen Finnland stehen geblieben, nur knapp entkam er dem Tod. Der 30-Jährige kämpfte sich zurück ins Leben - als Mensch, aber auch als Fußballer. Nach vielen kleinen Schritten bewältigte er nun den wohl größten, am Freitag unterschrieb er bis 2025 bei den Red Devils.

„Manchester United ist ein besonderer Klub. Ich kann kaum erwarten, dass es losgeht. Ich hatte schon oft das Vergnügen, in Old Trafford zu spielen. Aber dies im roten Trikot zu tun, wird ein großartiges Gefühl sein“, sagte der zuletzt vereinslose Mittelfeldspieler.

Den neuen United-Trainer Erik ten Hag kennt Eriksen gut, seit er auf dem Weg zurück zur Normalität auch bei Ajax Amsterdam trainieren durfte. „Er ist ein fantastischer Trainer. Nach einem Gespräch mit ihm freue ich mich unglaublich auf die Zukunft“, sagte Eriksen.

Eriksen hatte zuletzt beim Premier-League-Klub FC Brentford sein Comeback gegeben - mit einem Defibrillator im Körper. Da das Spielen mit einem solchen in Italien verboten ist, hatte Eriksen seine Karriere nicht bei Inter Mailand fortsetzen können.

Folglich verpflichtete ihn Brentford im vergangenen Winter und gab Eriksen einen Vertrag für ein halbes Jahr. In elf Ligaspielen erzielte er ein Tor und gab vier Vorlagen. „Ich freue mich sehr für Christian Eriksen, dass er zu alter Stärke zurückgefunden und sich selbst damit belohnt hat, bei einem großartigen Klub zu unterschreiben. Respekt!“, schrieb der ehemalige United-Profi Bastian Schweinsteiger bei Twitter.

Auf der Insel ist Eriksen indes kein Unbekannter: Von 2013 bis 2020 spielte er für Tottenham Hotspur und kam in 226 Ligaspielen auf 51 Treffer. Nun ist er zurück auf der ganz großen Bühne.

(sid/old)