Fifa Frauen-WM 2019: DFB-Frauen brechen in Frankfurt zur WM auf

Abfahrt nach Frankreich : DFB-Frauen brechen mit viel Zuversicht zur WM auf

Die deutschen Fußball-Frauen sind voller Zuversicht zur Weltmeisterschaft in Frankfurt aufgebrochen. Als Minimalziel soll dort die Olympia-Qualifikation herausspringen.

Nach dem Treffen in einem Frankfurter Nobel-Hotel flog die DFB-Delegation am Montagnachmittag nach Rennes, wo für die Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg am kommenden Samstag das Auftaktspiel in der Gruppe B gegen China ansteht. „Wir sind froh, dass es jetzt endlich losgeht“, sagte die Bundestrainerin vor dem Abflug. Weitere Vorrundengegner des Olympiasiegers sind Spanien am 12. Juni in Valenciennes und Südafrika am 17. Juni in Montpellier.

Als Minimalziel hat Voss-Tecklenburg vor ihrem ersten Turnier als Bundestrainerin das Ticket für die Sommerspiele 2020 in Tokio ausgerufen. Dafür muss die DFB-Auswahl bei der WM-Endrunde vom 7. Juni bis 7. Juli in Frankreich zu den drei besten europäischen Teams gehören. „Wir wollen uns für die Olympischen Spiele qualifizieren. Das bedeutet, dass wir mindestens ins Viertelfinale, wenn nicht sogar ins Halbfinale kommen müssen“, sagte die 51-Jährige. „Wenn wir das schaffen, wäre der erste große Schritt getan. Alles andere ist dann Mehrwert on top.“

(ako/dpa)
Mehr von RP ONLINE