Fußball-Frauen an der Waschmaschine: Shitstorm wegen ZDF-Spot zur EM in Schweden

Fußball-Frauen an der Waschmaschine : Shitstorm wegen ZDF-Spot zur EM in Schweden

Am Mittwoch beginnt in Schweden die Fußball-EM der Frauen. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) geht als Titelverteidiger und Top-Favorit ins Rennen. Die Spiele der deutschen Auswahl werden im ZDF übertragen. Als Ankündigung für das sportliche Highlight hat der Mainzer Sender einen Trailer veröffentlicht – und dabei ein Eigentor geschossen. Auf Facebook und Twitter wird das ZDF für das kurze Video heftig kritisiert.

Am Mittwoch beginnt in Schweden die Fußball-EM der Frauen. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) geht als Titelverteidiger und Top-Favorit ins Rennen. Die Spiele der deutschen Auswahl werden im ZDF übertragen. Als Ankündigung für das sportliche Highlight hat der Mainzer Sender einen Trailer veröffentlicht — und dabei ein Eigentor geschossen. Auf Facebook und Twitter wird das ZDF für das kurze Video heftig kritisiert.

Worum geht es in dem Spot? Eine Frau im Fußballoutfit hält einen Ball in die Höhe und versenkt ihn wenig später in einer Waschmaschine. Sie stellt den Waschgang "Leder" ein und setzt sich auf die Maschine. Im Internet wird dieser kurze Trailer als sexistisch beschrieben, in dem Video werden alle Klischees bedient, heißt es bei den Fans.

Unter dem Hashtag #ZDF laufen die User bei Twitter Sturm gegen das Video. "Sexistisch und megapeinlich: Das Video von #zdf zur Frauenfußball-EM. Wer denkt sich so einen Mist bitte aus?", schreibt Daniela Warndorf beispielsweise.

Fast sekündlich laufen weitere Kommentare dieser Art unter dem Stichwort beim Kurznachrichtendienst ein. "#ZDF zur #Frauenfußball-EM. Klischeebeladen und respektlos. Und bezahlt hab ich den auch noch!", schreibt Userin Sonja Dolinsek.

In den 80er Jahren wurden die DFB-Frauen für den EM-Titel mit einem Kaffeeservice von Villeroy & Boch belohnt, 2013 wird die EM der Frauen mit einem Waschmaschinen-Spot angekündigt.

Aber machen Sie sich selbst ein Bild von dem Trailer, der für die Frauen-EM in Schweden wirbt.

(seeg)
Mehr von RP ONLINE