Bayer Leverkusen: Heiko Herrlichs Vertrag verlängert sich bei CL-Einzug

Bayer-Trainer: Herrlichs Vertrag verlängert sich bei CL-Einzug

Bayer 04 Leverkusen will zurück in die Champions League. Klappt das, darf sich Trainer Heiko Herrlich doppelt freuen.

In der abgelaufenen Saison fehlten Bayer 04 nur drei Tore für die Champions League. Entsprechend motiviert startet der Werksklub in die neue Spielzeit, die Rückkehr in die Königsklasse des europäischen Vereinsfußballs zu schaffen. Sollte Leverkusen dieses Ziel erreichen, darf sich der Verein nicht nur über zusätzliche Einnahmen in Millionenhöhe freuen – auch der Vertrag mit Trainer Heiko Herrlich würde sich automatisch um ein Jahr verlängern.

Von Jahn Regensburg 2017 unters Bayer-Kreuz gewechselt, unterzeichnete der 46-Jährige im vergangenen Sommer einen Vertrag bis Mitte 2019 in Leverkusen. Wie jetzt bekannt wurde, verlängert sich das leistungsbezogene Arbeitspapier bei Erreichen eines Tabellenplatzes unter den ersten Vier – der gleichbedeutend mit dem Einzug in die Champions League ist – um eine weitere Spielzeit bis 2020. Lästigen Vertragsfragen während der Saison dürfte Herrlich damit einen Riegel vorgeschoben haben.

(sb)