DEL-Finale: Matthias Plachta schreibt mit Tor DEL-Geschichte

Finale zwischen Mannheim und München : Plachta schreibt mit Tor DEL-Geschichte

Das dritte Finalspiel zwischen den Adlern Mannheim und Red Bull München geht in die Eishockey-Geschichte ein. Matthias Plachta traf schon nach wenigen Sekunden zur Führung für die Mannheimer - und stellte damit einen DEL-Rekord ein.

Matthias Plachta von den Adlern Mannheim hat im dritten Play-off-Finalspiel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen Red Bull München den Rekord für das schnellste Tor der Ligageschichte eingestellt. In der SAP Arena erzielte der Olympia-Silbermedaillengewinner von Pyeongchang nach nur fünf Sekunden das 1:0.

Ein so frühes Tor war zuvor nur dem Kanadier Andre Faust gelungen, der am 11. September 1998 beim 3:4 der Augsburger Panther gegen die Nürnberg Ice Tigers ebenfalls nach fünf Sekunden getroffen hatte.

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE