Tischtennis Bolls Grand-Finals-Teilnahme fraglich

Düsseldorf · Wegen erneuter Rückenbeschwerden muss Timo Boll bis auf Weiteres pausieren. Noch ist unklar, wie lange der 37-Jährige ausfallen wird. Dadurch steht auch hinter der Teilnahme am Grand Finals der World Tour noch ein Fragezeichen.

Timo Boll – Rekord-Meister, Weltranglisten-Erster, Borussia Düsseldorf
20 Bilder

Das ist Timo Boll

20 Bilder
Foto: dpa/Andreas Arnold

Timo Boll muss wegen erneuter Rückenbeschwerden bis auf Weiteres pausieren. Wegen einer schmerzhaften Entzündung des Ischias-Nervs ist der Zeitpunkt für ein Comeback des 37 Jahre alten Weltranglistendritten nach Angaben seines Klubs Borussia Düsseldorf nicht abzusehen. Dadurch steht auch hinter der Teilnahme des deutschen Rekordmeisters an den mit einer Million Dollar dotierten Grand Finals der World Tour Mitte Dezember im südkoreanischen Incheon ein Fragezeichen.

Boll setzte wegen der Rückenprobleme bereits am vergangenen Sonntag bei Düsseldorfs 3:2-Sieg gegen Werder Bremen aus. Laut Düsseldorfs Manager Andreas Preuß hatte der Weltcup-Finalist schon in der vergangenen Woche in der Champions League sowie beim Pokal-Aus beim ASV Grünwettersbach mit den Schmerzen zu kämpfen. Dabei verlor Boll in Grünwettersbach unerwartet gegen seinen Nationalmannschafts-Kollegen Ricardo Walther.

Der Rücken ist für Boll praktisch während seiner gesamten Karriere eine neuralgische Zone. Schon mehrfach hat der EM-Rekordchampion wegen Problemen in diesem Bereich pausieren müssen. Zuletzt setzte ein Bandscheibenvorfall den Linkshänder im vergangenen Sommer wochenlang außer Gefecht.

(sid/old)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
„Ich bin der Timo“
„Ich bin der Timo“
Unterwegs mit Timo Boll in der Tischtennis-Hauptstadt Düsseldorf „Ich bin der Timo“
Aus dem Ressort