1. Panorama
  2. Fernsehen

Neue Internetseite: Horst Schlämmer macht den Führerschein

Neue Internetseite : Horst Schlämmer macht den Führerschein

Düsseldorf (RPO). Deutschlands wohl bekanntester Lokaljournalist Horst Schlämmer hat Großes vor: Er macht den Führerschein. Davon erhofft sich der Trenchcoat-Träger mehr Erfolg beim weiblichen Geschlecht. Internetnutzer können mitleiden, wenn sich Horst Schlämmer mit der Straßenverkehrsordnung herumschlägt: In einem Weblog berichtet er von seinen Erlebnissen.

Horst Schlämmer ist noch zu haben - und das nicht freiwillig. Die Ursache dafür hat er ausfindig gemacht: Männer mit Führerschein kämen bei Frauen einfach besser an, glaubt er. "Je mehr Führerschein, desto weniger Single", philosophiert Horst Schlämmer in seinem Blog. "Beziehungsweise, wer den richtigen Wagen hat, kriegt auch die richtigen Hasen."

Deshalb muss jetzt der Führerschein her. In Text, Bild und Ton berichtet der fiktive Journalist vom "Grevenbroicher Tagblatt" von seiner Zeit als Fahrschüler. Im ersten Video ist zu sehen, wie sich Schlämmer schon beim Weg in die Fahrschule die ersten Hindernisse in den Weg stellen: Erst verpasst er den Bus, dann scheitert sein Versuch, sich als Anhalter mitnehmen zu lassen. Nicht einmal die weiblichen Autofahrer lassen sich beeindrucken, als er mit dem Kommentar "Es nützt nix, ich mach auf Sex" lasziv die Wade lüftet.

Hape Kerkeling verkörpert für das Blog wieder die Figur des Horst Schlämmer, inzwischen eine seiner Vorzeigerollen. Entwickelt wurde die Schlämmer-Figur für die RTL-Serie "Hape trifft". Eine Düsseldorfer Agentur betreibt das Blog - in Zusammenarbeit mit Kerkeling.