Xanten: Ein Hochbeet für den Schulgarten der Hagelkreuzschule Lüttingen

Xanten: Ein Hochbeet für den Schulgarten der Hagelkreuzschule Lüttingen

Der Hagelkreuzschule Lüttingen wurde ein Hochbeet im Rahmen der bundesweiten Spendenaktion "PflanzenWelten" übergeben. Einige Schüler der Lerngruppe 4, Bürgermeister Thomas Görtz, Heinrich Heien als Leiter der Naturranger-AG und Schulleiterin Daniela Hommen konnten ein Hochbeet von Matthias Lüken, dem Botschafter der Town & Country-Stiftung entgegennehmen. Im Spendenpaket enthalten sind sogar die passende Befüllung des Beetes, ein Schneckenschutz, ein Nagergitter sowie kleine Handschuhe und Gartengeräte für Schüler.

Der Hagelkreuzschule Lüttingen wurde ein Hochbeet im Rahmen der bundesweiten Spendenaktion "PflanzenWelten" übergeben. Einige Schüler der Lerngruppe 4, Bürgermeister Thomas Görtz, Heinrich Heien als Leiter der Naturranger-AG und Schulleiterin Daniela Hommen konnten ein Hochbeet von Matthias Lüken, dem Botschafter der Town & Country-Stiftung entgegennehmen. Im Spendenpaket enthalten sind sogar die passende Befüllung des Beetes, ein Schneckenschutz, ein Nagergitter sowie kleine Handschuhe und Gartengeräte für Schüler.

Rund 150 Hochbeete wurden bundesweit an Schulen und Kitas von Botschaftern der Town & Country-Stiftung übergeben. Anlass ist die von der UN ausgerufene "Dekade Biologische Vielfalt", die noch bis 2020 läuft. Die Schüler der Hagelkreuzschule freuen sich über das Hochbeet, das einen Platz im neuen Schulgarten bekommen wird. Dort können sie nun Pflanzen, Kräuter und Gemüse ziehen. Die Kolleginnen und das Betreuungsteam der Hagelkreuzschule sowie die Naturranger-AG werden Schülern die Möglichkeit geben, mit dem Hochbeet zu arbeiten. Dadurch können Kindern konkrete Erfahrungen mit Nutzpflanzen und Blumen ermöglicht sowie Naturverbundenheit, Verantwortungsbewusstsein und ein Bewusstsein für gesunde Ernährung geschaffen werden.

(RP)