DPSG Xanten Pfadfinder spenden Geld an Medeor

Xanten · Im Frühjahr halfen die Xantener Pfadfinder wieder andren Menschen im Garten oder am Haus. Die Spenden, die sie damit einsammelten, überreichten sie nun an die Action Medeor.

Xantener Pfadfinder spenden Geld an Medeor.

Xantener Pfadfinder spenden Geld an Medeor.

Foto: DPSG Xanten

Bei der alljährlichen „Rent a Scout“-Aktion im März haben die Mitglieder der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) in Xanten wieder Menschen rund um ihr Haus und ihren Garten geholfen. Die Pfadfinderinnen und Pfadfinderinnen pickten zum Beispiel Steine, mähten den Rasen und entfernten Unkraut. Dabei haben die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von acht bis 20 Jahren Spenden für einen guten Zweck gesammelt. Die insgesamt mehr als 1000 Euro wurden an die Aktion Medeor gespendet, wie auch schon in mehreren Jahre zuvor. Dazu hat eine Pfadfindergruppe das Medikamentenlager in Tönisvorst besucht. Stephanie Wickerath, Referentin für regionale Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, führte die Pfadfinder durch die Lagerhallen und zeigte ihnen verschiedene Geräte aus der Medizintechnik. Im Anschluss präsentierte sie der Gruppe die verschiedenen Projekte, die durch Medeor unterstützt werden. Beispielsweise fördert das Medikamentenhilfswerk den Brunnenbau in diversen Ländern, unterhält Frauenhäuser und bildet Hebammen aus. Die Projekte werden dauerhaft unterstützt und aufrechterhalten. Hinzu kommen spontane Hilfen wie in der Ukraine, wohin Medeor wöchentlich vier Lkw mit Medikamenten liefert, oder Hilfsleistungen in den Erdbebengebieten in der Türkei und Syrien. Foto: DPSG Xanten

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort