1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: Volksbank am Großen Markt erstrahlt in neuem Glanz

Wesel : Volksbank am Großen Markt erstrahlt in neuem Glanz

1,5 Millionen Euro hat die Modernisierung gekostet. Für Samstag lädt die Genossenschaftsbank zum Tag der offenen Tür ein.

Kunden der Volksbank Rhein-Lippe werden staunen, wenn sie ab Montag die runderneuerte Hauptstelle am Großen Markt betreten beziehungsweise am Samstag zwischen 10 und 14 Uhr zum Tag der offenen Tür kommen. Nichts erinnert mehr an die Schalterhalle im Stil der frühen 90er Jahre, alles wurde aufwendig umgebaut und neu gestaltet. Zwar sind fleißige Handwerker aus der Region aktuell noch damit beschäftigt, alle möglichen Restarbeiten durchzuführen. Doch wenn morgen Abend das Ende der gut fünfmonatigen Umbauarbeiten mit mehr als 100 geladenen Gästen gefeiert wird, dürfte alles fertig sein.

"Alle Mitarbeiter - und wir natürlich auch - freuen uns sehr auf die Wiedereröffnung und sind überzeugt, dass es allen gefallen wird und sie sich wohlfühlen ", sagt Vorstandsmitglied Gerhard Wölki.

Während eines Rundgangs präsentieren er und die beiden Prokuristen Wolfgang Hofacker und Marc Indefrey die geschmackvoll umgestalteten und komplett neu möblierten Räume. Besonders stolz ist das Trio auf den Empfangsbereich, der mit seinen beiden "Servicepoints" und der gemütlichen Voba-Lounge an eine Hotellobby erinnert, und auf die chicen Beratungsräume. Sie tragen die Namen "Rhein", "Geschichte", "Natur". An den Wänden hängen - passend zum jeweiligen Thema - stimmungsvolle Fotografien. Witzig: Die Sitzgelegenheit im Raum "Rhein" ziert ein Modell des Rheinbrücken-Pylons. Im "Natur"-Raum gibt es eine Heutapete. Die heißt nicht nur so, sie riecht auch wie getrocknetes Gras.

  • Dinslaken : Tag der offenen Tür in zwei Seniorenheimen
  • Krefeld : Löschzug Hüls lädt zum Tag der offenen Tür
  • Schule : Tag der offenen Tür

Auch an die Kunden von Morgen hat die Volksbank gedacht und einen Raum so gestaltet, wie ihn Jugendliche womöglich cool finden: mit Volksbank-Schriftzug im Graffiti-Stil, mit einem Comic-Wesel-Esel und einer Dom-Silhouette. Gerne weist das Volksbank-Trio auch auf den ebenfalls neu gestalteten Selbstbedienungsbereich hin, der unter anderem über einen Ein- und Auszahlungsautomaten verfügt, der auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist.

Am Samstag können übrigens nicht nur die Beratungsräume in Augenschein genommen werden, sondern auch die Teambüros der 21 Kundenberater. Zu denen zählen auch die Mitarbeiter der R+V-Versicherung und der Bausparkasse Schwäbisch Hall.

(RP)