Serie Wir Sind Feuer Und Flamme (5): Feuerwehr feiert Geburtstag mit Tag der offenen Tür

Serie Wir Sind Feuer Und Flamme (5) : Feuerwehr feiert Geburtstag mit Tag der offenen Tür

Am Wochenende steigen die Feierlichkeiten zum 275-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Xanten. Am Samstagabend tritt Blauchlicht-Kabarettist Günter Nuth auf, am Sonntag laden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte zum Gerätehaus ein.

XANTEN In den vergangenen Wochen wurde vorbereitet, geplant und getüftelt. Schließlich muss am kommenden Wochenende alles bereit sein, wenn die Freiwillige Feuerwehr Xanten ihr Jubiläum zum 275-jährigen Bestehen feiert.

Foto: Feuerwehr

Bevor aber am Sonntag der Tag der offenen Tür mit vielen Attraktionen und Programmpunkten ansteht, werden die Feierlichkeiten bereits am Samstagabend mit einer Kabarettshow eingeläutet. Um 20 Uhr wird Blaulicht-Kabarettist Günter Nuth mit seinem aktuellen Programm "Rett' ich alles?" in der Mensa des Stiftsgymnasiums auftreten. Der Meerbuscher war selbst Feuerwehrmann in Düsseldorf und hat seine Erlebnisse und Anekdoten aus 35 Jahren Berufserfahrung in ein wirklichkeitsnahes und überraschendes Comedy-Programm gepackt.

Wer aber glaubt, dass dieser Abend nur für Feuerwehrleute gedacht sei, der irrt. Nuth gelingt es, die Balance zwischen dem Alltag und dem Einsatzgeschehen zu halten. Was passiert, wenn der Piepser die Einsatzkräfte mitten im Liebesakt stört? Wie verhält sich eine Katze im Baum, die gar nicht gerettet werden will? Wie unterscheidet sich das Vorgehen von Polizei und Rettungsdienst, wenn sie auf einen alkoholisierten Menschen treffen? Wie hoch ist der Verbrauch von Toilettenpapier auf einer Feuerwache?

Diese und andere Fragen wird Nuth mit Sachverstand, aber auch mit einem selbstironischen Augenzwinkern beantworten und dabei skurrile wie ehrliche Einblicke in den Alltag eines Feuerwehrmanns geben. Und letztlich werde sich zeigen, dass die vermeintlichen Helden und Heldinnen in Uniform auch nur ganz normale Menschen sind.

Am Sonntag laden die freiwilligen Wehrleute des Löschzugs Xanten dann alle Bürger und Interessierte zum Feuerwehrgerätehaus an der Straße Im Niederbruch ein. Dort wird die Besucher ab 11 Uhr ein abwechslungsreiches Programm erwarten. Zu Beginn werden unter anderem Bürgermeister Thomas Görtz sowie Kreisbrandmeister Udo Zurmühlen ihre Glückwünsche ausrichten, um 11.30 Uhr wird ein Gottesdienst gefeiert.

Danach werden die Besucher ab 12 Uhr an einer Führung durch das Feuerwehrgerätehaus teilnehmen können, bei der die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr alles Wissenswerte zu den Fahrzeugen, ihrer Ausrüstung sowie zur Ausstattung der Wache vermitteln werden. Diese Führung wird stündlich wiederholt und findet am Sonntag insgesamt fünf Mal statt. Zwischendurch wird es dann ebenso feurig wie tierisch. Die Hundestaffel des Duisburger Vereins "International Search and Rescue" zeigt bei zwei Vorführungen um 14 Uhr sowie 16 Uhr ihr Können, außerdem wird demonstriert, wie eine Fettexplosion entsteht (12.30 Uhr und 16.30 Uhr).

Die Xantener Wehrleute werden ihre Fähigkeiten ebenfalls mit zwei Vorführungen zur Schau stellen. Um 13.30 Uhr zeigen sie, welche Rettungsmaßnahmen bei einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person notwendig sind, um 15.30 Uhr simulieren die Einsatzkräfte einen Brandeinsatz. Hunger und Durst der Besucher werden den gesamten Tag über natürlich auch bekämpft - Frittiertes sowie Kaffee und Kuchen stehen zur Genüge bereit, um die Besucher auch kulinarisch zu versorgen.

Zusätzlich haben die Organisatoren sich darum bemüht, ein echtes Schwergewicht des Rettungswesens nach Xanten zu holen. "Der Intensivtransport-Hubschrauber der Johanniter wird aus Marl kommen und ebenfalls zu besichtigen sein", verrät Feuerwehrsprecher Philipp Schäfer. Jedoch müsse eine kleine Einschränkung beachtet werden. "Der Helikopter ist ganz normal im Dienst. Wenn er also alarmiert wird, geht der Einsatz natürlich vor. Es könnte also sein, dass er nicht den ganzen Tag hier vor Ort sein wird."

Die Freiwillige Feuerwehr Xanten dürf6te in den 275 Jahren seit ihrer Gründung allerdings schon Schlimmeres erlebt haben.

Karten für den Kabarettabend gibt es noch in den Xantener Edeka-Märkten an der Lüttinger Straße 29 und Sonsbecker Straße 19a sowie an der Abendkasse zum Preis von 12,50 Euro pro Person.

(p-m)
Mehr von RP ONLINE